DevOps als Motor

Deutsche Unternehmen lassen Umsatzchancen liegen

Seite: 2/2

Firmen zum Thema

Es gibt keinen Zweifel darüber, dass die Nachfrage deutscher Unternehmen nach der DevOps-Methodologie enorm ist. Knapp 76 Prozent haben DevOps in einigen Bereichen ihrer Firma bereits implementiert. Dies ist die höchste Prozentzahl aller Befragten.

Die Mehrheit ist sich darin einig, dass Software-Auslieferung und damit auch DevOps in der heutigen App Economy äußerst wichtig ist, und sie ihre IT straffen müssen, um Ressourcen für digitale Investitionen frei zu machen. Sie sind sich aber auch darüber im Klaren, dass sie experimentieren und auf dem Weg zum Erfolg auch einmal Fehlschläge idealerweise schnell identifizieren und akzeptieren müssen.

Dass DevOps erhebliche Vorteile für die Marktleistung von Unternehmen in ganz Europa bietet, haben die meisten der Studienteilnehmer erkannt. Auch in Deutschland sehen mehr als ein Viertel der Organisationen – egal, ob sie DevOps einsetzen oder nicht –, dass digitale Initiativen einen großen Beitrag zum Unternehmenserfolg leisten und dass sie damit schnell auf neue Gelegenheiten reagieren können.

Starke Geschäftsergebnisse möglich

Sogenannte Advanced DevOps Adopters erzielen aufgrund ihrer digitalen Initiativen bessere Business-Scorecard-Ergebnisse: Über Europa hinweg konnten die meisten der befragten Firmen „signifikante, messbare Vorteile“ im Hinblick auf die Kundenbindung bzw. vergleichbare Ergebnisse bei Kundengewinnen verzeichnen. Immerhin 68 Prozent gaben an, „signifikante, messbare Vorteile“ bei neuen Umsatzquellen erreicht zu haben.

Benjamin Wooton, Mitgründer des auf DevOps-Beratung spezialisierten britischen Unternehmens Contino, sieht die Vorteile der DevOps-Methodologie bestätigt, die schnell und kontinuierlich Werte für das Geschäft generieren könne, bei einer gleichzeitig reaktionsschnelleren und effizienteren IT. Er warnt aber, dass europäische Unternehmen bei der Einführung von DevOps Best Practices umsichtig vorgehen sollten: „Eine Business-fokussierte Herangehensweise und entsprechend geschulte IT-Teams, die gut zusammenarbeiten sind Pflicht. Darüber hinaus sollten die notwendigen Kontrollen und Voraussetzungen geschaffen sein, um den Erfolg in der Application Economy zu beschleunigen.“

Ergänzendes zum Thema
Studien-Methodologie

An der globalen, von CA Technologies in Auftrag gegebenen Online-Studie nahmen 1.442 IT- und Business-Führungskräfte teil. Die Studie wurde vom Analystenhaus Freeform Dynamics im Juli 2015 durchgeführt. Teil der Erhebung waren 506 Befragte aus Europa, die Teilnehmer kamen aus Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Spanien und der Schweiz – börsennotierte ebenso wie privat gehaltene Unternehmen in neun Branchen. Die Organisationen haben einen Umsatz von 250 Mio. US-Dollar und höher. Die Studie wurde durch ausführliche Telefoninterviews mit Führungskräften aus den Branchen ergänzt.

Die DevOps Adoptionsrate zeigt eine etwas verzerrte, höhere Zahl, als die in der Realität implementierte Anzahl der Methodologie. Der Grund dafür ist eine Selektionsverzerrung bei den Befragten.

(ID:43833514)

Über den Autor

 Elke Witmer-Goßner

Elke Witmer-Goßner

Redakteurin, CloudComputing-Insider.de