ERP zum Mitnehmen - ein Kommentar von Herbert Feuchtinger, IFS

Wie moderne Business Software den mobilen Wandel unterstützt

| Autor / Redakteur: Herbert Feuchtinger * / Florian Karlstetter

Mit dem Einzug von Mobile Business ändern sich auch die Anforderungen an ERP-Systeme.
Mit dem Einzug von Mobile Business ändern sich auch die Anforderungen an ERP-Systeme. (© alphaspirit - Fotolia.com)

Die Arbeitswelt ist im Begriff, sich nachhaltig zu verändern – weg von einer statischen, bürozentrierten Geschäftswelt hin zu einem mobilen Business. Damit ändern sich auch die Anforderungen an ERP-Systeme.

Die ERP-Systeme, die zu Beginn der neunziger Jahre eingeführt wurden, machten einen guten Job. Sie orchestrierten die geschäftskritischen Prozesse, die bis dato uneinheitlich gestaltet waren und nebeneinander her existierten und sie schufen durch ihren konsistenten und einheitlich präsentierten Datenbestand eine „Single Version of Truth“ in den Betrieben. Seither bilden sie die entscheidenden Geschäftsprozesse integriert ab – von Einkauf über Lagerverwaltung, Logistik und Produktion bis hin zum Rechnungswesen und Personalmanagement. So wurden sie zum IT-Herzstück der Unternehmen.

Doch die Arbeitswelt ist derzeit im Begriff, sich nachhaltig zu verändern – weg von einer statischen, bürozentrierten Geschäftswelt und hin zu einem mobilen Business. Für die ERP-Systeme bedeutet das: Sie müssen modernisiert und angepasst werden an eine hochmobile Belegschaft. Dabei dürfen sie ihre klassischen Stärken nicht verlieren, sondern sollen diese in Form von ERP-Apps für eine Welt adaptieren, in der die Anwender auch mit Smartphones und Tablet-PCs ausgestattet sind.

Dies betrifft unter anderem das Thema Usability. Die mobilen Nutzer haben keinen großen Bildschirm oder eine volle Tastatur zur Verfügung. Überladene Oberflächen mit Drop-Down-Menüs sowie vielen Spalten und Reihen, wie man sie bei klassischen ERP-Systemen vorfindet, haben hier endgültig keinen Platz mehr. Die mobilen Anwender wünschen sich von Ihrer Unternehmenssoftware dieselbe einfache Bedienbarkeit, die sie von ihren privat genutzten Smartphone- und Tablet-Anwendungen kennen. Indem die mobilen ERP-Apps genauso intuitiv aufgebaut sind, lassen sie sich ohne Einarbeitungszeit sofort bedienen.

Lagen die Daten bei klassischen ERP-Systemen auf den Servern des Unternehmens, erleichtert die Cloud-Technologie heute den mobilen Zugriff. Dadurch können die Nutzer unkompliziert mit all ihren mobilen Endgeräten an jedem Ort auf ihr ERP zugreifen. Und haben sie gerade keine Netzwerk-Verbindung zur Verfügung, kann es ein Offline-Modus ermöglichen, trotzdem weiterzuarbeiten. Anders formuliert: Mit Hilfe moderner ERP-Systeme können die Mitarbeiter das Herzstück der Unternehmens-IT überall mit hinnehmen und an jedem Ort produktiv sein. Damit reagiert die ERP-Software auf die aktuellen Anforderungen und unterstützt den mobilen Wandel.

Herbert Feuchtinger, Vice President Consulting & Support, IFS Europe Central.
Herbert Feuchtinger, Vice President Consulting & Support, IFS Europe Central. (Bild: IFS)

Der Autor

Herbert Feuchtinger ist Vice President Consulting & Support, IFS Europe Central.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 40104380 / ERP)