Suchen

Webcast am 31. August Was der Handel beachten muss, um im Weihnachtsgeschäft nicht hinterherzuhinken

| Redakteur: Katrin Hofmann

Spekulatius, Marzipankartoffeln und Schokoladen-Nikoläuse in den Regalen der Lebensmittelgeschäfte beweisen es endgültig: Im August steht Weihnachten für viele Händler bereits direkt vor der Tür. Hochsaison also für alle Retailer.

Firma zum Thema

Die Analysten laden zur Online-Konferenz.
Die Analysten laden zur Online-Konferenz.

In diesem Jahr ist die Lage – was das kommende Weihnachtsgeschäft betrifft – besonders spannend, um nicht zu sagen angespannt. Viele Händler sind unsicher. Die Konsumenten zeigen sich zwar ausgabefreudig, doch über welchen Kanal werden sie einkaufen? Lohnen sich teure Promotion-Aktionen am PoS oder kaufen in diesem Jahr alle online ein? Und wenn ja, über welche Plattform?

Hundertprozentige Sicherheit haben wir Anfang 2012. Was Händler aber jetzt tun können, ist sich bestmöglich vorzubereiten und ihre IT-Infrastruktur möglichst wertschöpfend und flexibel aufzusetzen. So sollten Retailer etwa auf Cloud Computing setzen, um Lastenspitzen abfangen und Leistung skalierbar abrufen zu können. Mobility ist ebenfalls ein großes Thema, um der zunehmenden Nutzung von Smartphones für ausgiebiges Shopping auf der Konsumentenseite Rechnung zu tragen. Vor allem aber spielt BI eine riesige Rolle, um sicherzustellen, dass die richtigen Informationen zum richtigen Zeitpunkt zu den richtigen Entscheidungen führen.

Die zehn Top-Trends

Was IT-Entscheider im Handel sonst noch beachten sollten und welches die zehn Mega-Trends der Branche in der kommenden „Holiday Season“ sind, stellen die Experten von IDC Retail Insights am 31. August im Rahmen eines kostenfreien Webcasts vor.

Zur Anmeldung gelangen interessierte Leser hier.

(ID:28732720)