Hybrid Cloud Infrastructure Service auf Basis von VMware vSphere

VMwares neuer vCloud Hybrid Service - nur ein Papiertiger?

| Autor / Redakteur: Michael Matzer / Florian Karlstetter

Konkurrenz zu Amazon AWS und Microsoft Azure? Im Bild der schematische Aufbau der Architektur des vCloud Hybrid Service, kurz vCHS.
Konkurrenz zu Amazon AWS und Microsoft Azure? Im Bild der schematische Aufbau der Architektur des vCloud Hybrid Service, kurz vCHS. (Bild: VMware)

Mit dem vCloud Hybrid Service (vCHS) will VMware, wie kürzlich in San Francisco und Barcelona angekündigt, Kombinationen aus Private Cloud und Public Cloud Service ermöglichen - ein Konkurrent für AWS und Microsoft Azure. Die Experten sind jedoch gespaltener Meinung darüber, ob das wirklich der Fall ist.

Es besteht unter Marktbeobachtern kein Zweifel daran, dass gerade kleine und mittelgroße Unternehmen in der Public Cloud Rechenkapazitäten und Anwendungen suchen, die sie selbst nicht schnell oder kostengünstig mit ihrer eigenen IT, sofern vorhanden, realisieren können. Hinzu kommt noch ein interner Bedarf, merkt Roy Illsley, Analyst bei Ovum, an: "Unternehmen mit einer Private Cloud wollen ihren eigenen Kunden und Mitarbeitern Services schneller anbieten, als es die eigene IT-Abteilung wegen Beschränkungen bei der Kapazität oder den Prozessen tun kann."

Ein weiterer Grund sei laut Ilsley der Wunsch nach der Fähigkeit, die eigene IT-Kapazität entweder bei allen IT-Rechenaufgaben nach Bedarf zu erhöhen oder flexibel pro einzelner Workload. Dies ist das Argument der Elastic Cloud, die Amazon mit Amazon Web Services (AWS) bietet.

Als großer Vorteil für ein Kundenunternehmen erweist es sich, wenn der Anbieter eines solchen Cloud-Services nicht nur in Europa ein Rechenzentrum betreibt, sondern zudem die jeweiligen Landesgesetze zu beachten weiß. Vmware-CEO Pat Gelsinger sagte dazu: "Europe is special." Daher investiert VMware beträchtliche Summen in das Anmieten von Rechenzentrumskapazitäten, nicht nur in den USA, sondern auch in Europa. Das erste solche Miet-Rechenzentrum steht in Slough, westlich von London.

Konkurrenz zu Amazon AWS und Microsoft Azure?

Über den Mehrwert dieses Hybrid Service, der eine Private Cloud auf VMware-Basis mit einem Public Service auf VMware-Basis verbindet, gehen die Analystenmeinungen jedoch weit auseinander. Während Gartners Analyst Mchael Cheung den vCHS noch in einer Liga mit AWS und Azure spielen sieht, widerspricht dem Dave Bartoletti, Analyst bei der Forrester Group. Er ist der Ansicht, dass es sich keineswegs um Public Cloud Services handelt, die Partner anbieten, sondern vielmehr um eine gehostete Private Cloud, die jeweils im VMware-Rechenzentrum läuft. Daher könne auch keine Rede davon sein, dass der vCloud Hybrid Service mit Amazon Web Services und Microsoft Azure konkurriere.

"Es handelt sich im Grunde", so Bartoletti, "um eine Hosted Private Cloud, die auf VMwares Infrastruktur gebaut ist und sich für VMware-Kunden eignet, die nach einem leicht erreichbaren Ziel für vorhandene Anwendungen, die sie außer Haus betreiben wollen, suchen." Damit konkurriere sie vielmehr mit den entsprechenden Angeboten von VMwares eigenen Service Provider Partnern (SPPs). Das dürfte jedoch für Konflikte sorgen, und auch Gartners Cheung hat Verwirrung im Partnerlager festgestellt, die VMware erst noch beseitigen muss.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42393864 / Virtualisierung)