Horizon Workspace, Horizon View und Horizon Mirage ermöglichen virtuelle Arbeitsplätze auf mobilen Devices VMware fokussiert die mobile Arbeitswelt mit der Horizon Suite

Redakteur: Ulrich Roderer

Mit der Horizon Suite kündigt VMware eine umfassende Plattform zur Unterstützung mobiler Arbeitskräfte an, die Nutzer mit ihren Daten, Anwendungen und Desktops auf allen Endgeräten verknüpft ohne dass IT-Sicherheit und -Kontrolle eingebüßt werden.

Firma zum Thema

Die VMware Horizon Suite kombiniert VMwares Lösungen für Desktop-Virtualisierung mit neuen Technologien für mobile Arbeitskräfte und deren Zusammenarbeit in einer einzigen Lösung.
Die VMware Horizon Suite kombiniert VMwares Lösungen für Desktop-Virtualisierung mit neuen Technologien für mobile Arbeitskräfte und deren Zusammenarbeit in einer einzigen Lösung.
(Quelle: VMware)

Mit Verbesserungen in VMware Horizon View und VMware Horizon Mirage sowie dem neuen Produkt VMware Horizon Workspace ermöglicht die Horizon Suite Unternehmen sichere und einfach zu verwaltende virtuellen Arbeitsbereiche zur Verfügung zu stellen und ihren Mitarbeitern eine durchgängige Nutzererfahrung auf allen End-Geräten zu ermöglichen.

Die VMware Horizon Suite bringt VMwares Lösungen für Desktop-Virtualisierung mit neuen Technologien für mobile Arbeitskräfte und deren Zusammenarbeit in einer einzigen Lösung zusammen. Dazu gehören Project Octopus, Project AppBlast, Project AppShift, VMware ThinApp, VMware Horizon Application Manager und VMware Horizon Mobile. Als integrierte Plattform, die mobile Mitarbeiter bei der Arbeit unterstützt, will die VMware Horizon Suite Technologie-Silos aus Daten, Anwendungen und Desktops in zentralisierte IT-Services verwandeln. Diese können dann einfach aufgesetzt, verwaltet und Nutzern bereitgestellt werden.

Ein Report von Forrester Research Inc. befindet die Nutzung privater Endgeräte außerhalb der Kontrolle der IT-Abteilungen als alarmierend. 67 Prozent der Arbeitnehmer nutzen demnach private Smartphones ohne die Zustimmung ihres Unternehmens, 46 Prozent auch private Laptops. Eine aktuelle Studie von VMware fand indes heraus, dass 83 Prozent der IT-Administratoren die Nutzung von Online-Speicher und -Collaborations Software für Endnutzer verhindern wollen. Die VMware Horizon Suite löst die Sicherheits- und Kontroll-Fragen, die diese Anwendungen und Geräte bringen. IT-Abteilungen begegnen den Ansprüchen ihrer Nutzer mit einem virtuellen Arbeitsplatz, der zugleich sicher, compliant und einfach zu verwalten ist.

VMware Horizon Workspace – der neue virtuelle Arbeitsplatz

Mit dem neuen Horizon Workspace präsentiert VMware ein Produkt, das durch die Kombination von Daten, Applikationen und Desktops in einer aggregierten Arbeitsumgebung auf allen Geräten die Endnutzer-Erfahrung vereinfacht, IT-Kosten reduziert und dabei sicher bereit gestellt werden kann.

Mit Horizon Workspace können IT-Administratoren Daten, Anwendungen und Desktops zu Endnutzern oder Gruppen anstelle von Geräten zuordnen. Endnutzer können dann auf Unternehmensapplikationen und -services eigenständig zugreifen und die Belastung der IT verringern. Dies ermöglicht eine schnelle und reaktionsfähige IT-Abteilung, die spontan auf Anfragen reagieren kann. Horizon Workspace befähigt Unternehmen neue Geräte, Nutzer oder Anwendungen einfach aufzusetzen ohne Geräte oder End-Punkte neu konfigurieren zu müssen. Eine zentralisierte Verwaltung vereinfacht zusätzlich die Durchführung von Richtlinien so dass die gesamte Lösung jederzeit gesichert ist.

VMware Horizon View 5.2

Durch die Umwandlung traditioneller physischer PCs in zentralisiert verwaltete IT-Services bringt VMware Horizon View 5.2 dynamische Desktop-Services als virtuellen Arbeitsplatz für optimale Kontrolle und Flexibilität. Dies gilt sowohl für die Nutzer-Erfahrung als die Administration. Neuer vereinfachter Fernzugang zu Horizon View-Desktops über jeden HTML 5-fähigen Browser erlaubt Endnutzern auf ihren virtuellen Desktop und ihre Applikationen jederzeit von allen Geräten aus zugreifen zu können ohne vorab lästige Client-Software installieren zu müssen. Unterstützung für Hardware-beschleunigte 3D-Grafiken ermöglicht auch Grafik-intensive Programme innerhalb von virtuellen Desktops zu betreiben. Dies ermöglicht völlig neuen Branchen wie CAD (Computer Assisted Design) und CAM (Computer Assisted Manufacturing) den Zugang zu VDI. Überdies bietet VMware View 5.2 mit Unity eine neue, Gesten-orientierte Oberfläche, die mobile Umgebungen unter Windows Tablet-freundlich macht.

VMware Horizon Mirage 4

VMware Horizon Mirage 4 ermöglicht sowohl online als auch offline eine bessere Produktivität der Nutzer und senkt gleichzeitig die IT-Kosten durch Zero-Touch Management von Desktop-Services. Horizon Mirage ist eine geschichtete Bildmanagement-Lösung, die PCs in logische Schichten teilt, die entweder von der IT oder dem Endnutzer verwaltet werden. Horizon Mirage 4 ermöglicht der IT, einzelne Schichte zu aktualisieren ohne die anderen zu beeinträchtigen. So kann sichergestellt werden, dass Nutzer-Daten und -Anwendungen stets aktuell bleiben. Die Integration mit VMware ThinApp zur Anwendungsvirtualisierung strafft das Application-Packaging und ermöglicht so die einfachere Migration von Betriebssystemen und bietet „Roll-back“-Optionen für mögliche Ausfälle. VMware Horizon Mirage 4 erweitert zudem den Support für virtuelle Windows-Umgebungen auf Macs durch die kostenfreie Integration von VMware Fusion Professional.

Preise und Verfügbarkeit

VMware Horizon Suite wird voraussichtlich noch im ersten Quartal 2013 verfügbar sein. Kunden haben die Möglichkeit, die gesamte Plattform oder einzelne Produkte für ihre speziellen Ansprüche zu erwerben. VMware Horizon Suite wird pro Named User lizensiert und startet bei 244 Euro pro Nutzer. Alle Horizon Suite-Produkte sind auch einzeln zu erwerben.

(ID:38211820)