Suchen

Offener Lösungsansatz ermöglicht Video Collaboration mit jedem Endgerät an jedem Standort Visual Collaboration Suite stellt Video im gesamten Unternehmen bereit

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Alcatel-Lucent folgte bei der Visual Collaboration Suite einem offenen Ansatz, durch den Video auf jedes Endgerät, ob Smartphone, Notebook, Tablet, interaktives Whiteboard oder Bildschirm im Büro und Konferenzraum, erweitert wird. Einfache Anwendungsschnittstellen sowie Presence- und Drag-&-Drop-Funktionalitäten sollen per Videoverbindung Konversationen in Echtzeit ermöglichen – einschließlich Content und Collaboration sowie Content Sharing über Webportale.

Firmen zum Thema

Alcatel-Lucents Interactive-Whiteboard-Lösung verbindet Teilnehmer und ermöglicht es, in Echtzeit zu schreiben und Inhalte zu teilen.
Alcatel-Lucents Interactive-Whiteboard-Lösung verbindet Teilnehmer und ermöglicht es, in Echtzeit zu schreiben und Inhalte zu teilen.
( Archiv: Vogel Business Media )

Durch die Zusammenarbeit mit Partnern wie Smart Technologies, Radvision und Lifesize bietet Alcatel-Lucent Video-Collaborations-Lösungen inklusive Infrastruktur, Applikationen und Endgeräten.

Zusammenarbeit über Whiteboards

Die Visual Collaboration Suite enthält Alcatel-Lucents Interactive-Whiteboard-Lösung, die Content Sharing und die Zusammenarbeit von Arbeitsgruppen durch das Smart Board 685ix Interactive Whiteboard System ermöglicht. Das Interactive Whiteboard verbindet Teilnehmer über Konferenzräume und entfernte Standorte hinweg und ermöglicht es, in Echtzeit zu schreiben und Inhalte zu teilen, wodurch alle Teilnehmer sehen, was geschrieben und überarbeitet wird.

Videokonferenzen auf Webbasis

Die Visual Collaboration Suite enthält zusätzlich webbasierende Video-Conferencing-Clients für die Mitarbeiter-Desktops sowie eine Palette von Lösungen, mit denen die Infrastruktur und dazugehörige Endgeräte von Radvision und Lifesize für kleine, mittlere und große Konferenz- und Board-Räume unterstützt werden.

„Alcatel-Lucents Visual Collaboration Suite ermöglicht es Videolösungen, eine breitere Schicht von Anwendern, Standorten und Endgeräten im gesamten Unternehmen zu verbinden“, erklärt Tom Burns, President, Enterprise & Strategic Industries bei Alactel-Lucent. „Unsere Strategie wurde entwickelt, um unseren Unternehmenskunden die Auswahl aus einer breiten Palette an kosteneffektiven Videomöglichkeiten anzubieten. Durch die Zusammenarbeit mit unseren Partnern sind wir in der Lage, gemeinsame Lösungen anzubieten, die eine integrierte Videofunktionalität in Form unserer neuen OpenTouch-Kommunikationsplattform beinhalten.“

„Viele Großunternehmen haben inzwischen Telepresence-Lösungen eingeführt und suchen jetzt verstärkt nach neuen und günstigeren Videolösungen, die sich von Desktops über Smart-Devices erstrecken, um Videofunktionalität auch außerhalb von Konferenzräumen realisieren zu können“, so Melissa Fremeijer, Research Analystin bei IDC. „Da Video zunehmend zu einer wirtschaftlichen Anforderung und ein vom Kunden geforderter Kanal wird, werden Unternehmen auf Lösungen vertrauen, die immer mehr Menschen, Endpoints und Standorte erreichen.“

(ID:2052493)