Suchen

„System Director“ jetzt auch als virtuelle Appliance Virtuelle WLAN-Lösungen für die Cloud

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Die Virtual Mobility Controller, die E(z)RF-Services für das Netzwerkmanagement und der Identity Manager für den WLAN-Gastzugang eignen sich laut Meru Networks für virtualisierte Cloud-Umgebungen oder für den Einsatz als gehostete Applikation.

Firmen zum Thema

Der Identity Manager für den gesicherten Gastzugang ist Teil der Meru-Networks-WLAN-Lösungen für virtualisierte Cloud-Umgebungen.
Der Identity Manager für den gesicherten Gastzugang ist Teil der Meru-Networks-WLAN-Lösungen für virtualisierte Cloud-Umgebungen.

Die Virtual Mobility Controller arbeiten VMware-basierend auf Standard-x86-Computing-Plattformen und können laut Meru Networks in Rechenzentren und privaten Cloud-Umgebungen eingesetzt werden. Die aktuellen Meru E(z)RF-Services, zu denen mehrere Management-Applikationen zählen, sowie der Identity Manager für den gesicherten Gastzugang in WLAN-Netze sind nun ebenfalls als virtuelle bzw. gehostete Lösungen verfügbar.

„Direktor“ für das virtuelle WLAN

Das Herz der Meru-Mobility-Lösung ist die dynamisch arbeitende Software „System Director“, die nun als virtuelle Appliance auf Standard-x86-Computing-Plattformen betrieben werden kann. Der Meru System Director kann vor Ort innerhalb bestehender Rechenzentren oder in Private-Cloud-Umgebungen eingesetzt werden.

Wegen der Single-Cell-802.11-Standard-Architektur könne eine Vielzahl von Wi-Fi-Geräten gleichzeitig verwaltet werden. Die Architektur soll die einfache Bereitstellung und Konfiguration aller Access Points innerhalb eines Unternehmens gewährleisten und die Netzwerk-Performance erhöhen. Im Zusammenspiel mit der E(z)RF-Management-Suite sollen Anwender exakte Messungen vornehmen können.

Für Private-Cloud- und Rechenzentrums-Installationen stehen virtuelle Varianten der Meru-WLAN-Controller MC1500, MC3200 und MC4200 zur Verfügung. Sie sollen die gleiche Anzahl von Access Points wie ihre entsprechenden Hardware-Alternativen unterstützen.

Virtualisierte und cloudgehostete Application Services

Die Meru Management Tools „Identity Manager“ und „E(z)RF Mobility Manager“ sind ab sofort als gehostete Anwendungen auf Abonnementbasis verfügbar. Die E(z)RF-Mobility-Manager-Suite soll die zentrale Steuerung von Enterprise-WLANs mittels RF-Visualisierung, Wireless-Performance-Dashboards und Fault-Management ermöglichen. Die Management-Tools sind auch als VMware-Virtual-Appliances verfügbar und können vor Ort in bestehende Rechenzentrums-Infrastrukturen eingebunden oder bei Bedarf extern betrieben werden.

(ID:32563130)