Steuerkanzlei erhöht mit Server Stratus Avance die Sicherheit für Mandanten-Anwendungen

Virtualisierung bringt Prozesssicherheit für Buchungsdaten

26.07.2011 | Autor / Redakteur: Rainer Doh / Ulrike Ostler

Josph Prestele ist Gründer und Chef einer Türkheimer Steuerkanzlei. Die verarbeitet mit dem Stratus-Tarox-System Fremddaten ihrer Mandanten.
Josph Prestele ist Gründer und Chef einer Türkheimer Steuerkanzlei. Die verarbeitet mit dem Stratus-Tarox-System Fremddaten ihrer Mandanten.

Die Steuerkanzlei Prestele benötigt Server, die die Verarbeitung der Buchungsdaten von Mandanten gegen Ausfälle wirkungsvoll schützen können. Mit der Virtualisierungssoftware „Stratus Avance“ hat die Kanzlei ein System gefunden, das eine besonders hohe Zuverlässigkeit bietet, und zwar ohne zusätzlichen technischen Aufwand.

Vor rund 20 Jahren machte sich Josef Prestele mit einer Steuerkanzlei im schwäbischen Türkheim selbständig. Schon damals setzte er Computer ein, aber von einer IT im heutigen Sinne konnte noch keine Rede sein. Für die ersten Schritte reichte damals ein einzelner „Tandon“-PC mit 286er-Prozessor völlig aus. Seit 1993 gibt es in der Kanzlei ein IT-Netz, das von Jahr zu Jahr an Umfang und Leistungsfähigkeit wächst.

Doch vor aller IT stand damals eine ganz andere Grundsatzentscheidung an: DATEV oder nicht? Denn Anfang der 90er-Jahre, als die Stabilität und die Leistungsfähigkeit eigener IT-Systeme noch nicht so weit entwickelt waren, war der Anschluss an den Dienstleister Datev für Steuerberater fast ein Muss.

Entscheidung wider Datev

Prestele allerdings sah in der damit verbundenen Off-Line-Verarbeitung eine große Beschränkung: „Damals wurden die Auswertungen noch per Post verschickt, so dass zwischen Buchung und dem Vorliegen der Unterlagen immer einige Tage vergingen“, erläutert Prestele die Situation.

„Eine wirklich zeitnahe Beratung der Mandanten war so nur eingeschränkt möglich“, führt er fort. „Da ich von Anfang an die Beratung in den Mittelpunkt meiner Tätigkeit stellen wollte, sah ich mich nach einer flexibleren Alternative um, die mir die komplette Verarbeitung im Haus ermöglichte.“

Die Steuerkanzlei bietet Beratungsleistungen und unterstützt ihre Mandanten in allen wirtschaftlichen Fragen. Abgedeckt werden dabei relevanten Schwerpunkte der vorausschauenden Steuerberatung. Das Spektrum der Beratungsleistungen deckt auch betriebswirtschaftliche Fragen oder das Controlling ab. Außerdem übernimmt die Kanzlei komplette Buchhaltungen sowie die Abrechnung von Löhnen und Gehältern.
Die Steuerkanzlei bietet Beratungsleistungen und unterstützt ihre Mandanten in allen wirtschaftlichen Fragen. Abgedeckt werden dabei relevanten Schwerpunkte der vorausschauenden Steuerberatung. Das Spektrum der Beratungsleistungen deckt auch betriebswirtschaftliche Fragen oder das Controlling ab. Außerdem übernimmt die Kanzlei komplette Buchhaltungen sowie die Abrechnung von Löhnen und Gehältern.

Die Kanzlei entschied sich auf Grund der größeren Flexibilität schon früh für die Steuerberater-Lösung von Wago-Curadata – heute zur Addison-Gruppe gehörend – und ist diesem System von der Einzelplatzversion über diverse Erweiterungen und Upgrades hinweg treu geblieben. Prestele hat es nach eigenen Angaben nie bereut, diesen Weg eingeschlagen zu haben.

Von den Steuererklärungen über Bilanzen und betriebswirtschaftliche Analysen bis zu den Buchungen für die Mandanten wird alles in eigener Regie verarbeitet, erstellt und ausgewertet. Die Kehrseite dieses Vorgehens war Prestele allerdings von Anfang an klar.

„Wir waren für die IT immer selbst verantwortlich“, so der Steuerberater. „Wir mussten selbst dafür sorgen, dass die Daten sicher sind und dass die Systeme laufen. Das konnte uns kein Rechenzentrum abnehmen.“

weiter mit: Die Mandanten arbeiten auf der Prestele-IT

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2052428 / Virtualisierung)