Suchen

Tata Communications erschließt neue Märkte mit IT Unterseekabel des TGN-Gulf-Projekts verbindet Indien mit Oman

Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Als Teil des TGN-Gulf-Projekts betreiben Tata Communications und Nawras jetzt ein Unterseekabel zwischen Indien und dem Oman. Ein TK-Portfolio mit Global Ethernet, MPLS-basiertem VPN und IaaS folgt.

Firmen zum Thema

Unterseekabel verbessern IT-Infrastruktur für Märkte im Nahen Osten. (SLX)
Unterseekabel verbessern IT-Infrastruktur für Märkte im Nahen Osten. (SLX)

Die Kommunikationsdienstleister Tata Communications und Nawras haben ein Unterseekabel zwischen Indien und Oman in Betrieb genommen. Das TGN-Gulf Cable (TGN = Tata Global Network) muss dabei eine Luftlinie von circa 1.400 Kilometern überbrücken und bietet den Betreibern zufolge eine enorme Kapazität für breitbandige Datendienste und hochwertige Sprachübermittlungen.

Für Nawras bedeutet das Kabel zunächst einmal mehr verfügbare Datenkapazitäten und geringere Interconnection-Ausgaben. Für die Wirtschaftsregion im Nahen Osten ist die Leitung jedoch ein weiterer Schritt in Richtung einer leistungsfähigen IT-Infrastruktur mit umfangreichem Telekommunikationsportfolio.

Tata Communications plant Angebote für globales Ethernet, MPLS-basiertes VPN, Managed Security, IaaS und Telepräsenzlösungen. Die sollen lokalen und internationalen Unternehmenskunden zugute kommen. Tata Communications positioniert sich selbst als Kommunikationsexperte für entstehende Märkte und verweist auf ein unterseeisch verlegtes Tier-1-IP-Netz mit Anschluss an über 200 Länder, 400 Points of Presence (PoP) und circa 100.000 Quadratmeter Rechenzentrums- und Collocationfläche.

Zu den weiteren Partnern des TGN-Gulf Projekts zählt Tata Communications neben Nawras (Sultanat Oman) die Unternehmen Etisalat (Vereinigte Arabische Emirate), Qatar Telecom (Emirat Katar), Bahrain Internet Exchange (Königreich Bahrain) und Mobily (Königreich Saudi-Arabien).

(ID:30333950)