Moderne grafische Benutzeroberflächen & Responsive Design

Unternehmensdaten auf jedem Endgerät

| Autor / Redakteur: Michael Matzer / Florian Karlstetter

Microsoft Apps

Microsoft hat das Design von GUIs inzwischen zu einer Wissenschaft gemacht, und zahlreiche Mitarbeiter kümmern sich um die UX, die User Experience. Für die verbreiteten Programme für Betriebssysteme (Windows & Windows Phone), Produktivitätsanwendungen (Office), ERP (Dynamics) und das Web (Internet Explorer) macht die Softwareschmiede aus Redmond ihren App- und GUI-Entwicklern klare Vorgaben.

Diese Richtlinien ergeben durchaus einen Sinn, so etwa die Vorgabe, dass Nachrichten einer Hierarchie gehorchen sollen (das Wichtigste ist der Name des Absenders/Empfängers), dass Bildschirme aufgeräumt und klar gegliedert sein sollten und vieles mehr: "Die Microsoft-Entwurfssprache ist von der Einfachheit des Schweizer Schriftdesigns, den wegweisenden Grafiken von Verkehrsknotenpunkten und der Nutzung von Bewegung zum Führen von Benutzern durch die App-Story inspiriert. Diese Entwurfssprache stellt für Designer und Entwickler gleichermaßen eine hervorragende Grundlage dar." (siehe auch die Microsoft Designprinzipien im MSDN Dev Center– Windows).

Bei Microsoft kann "das UI auf Basis von HTML5 (mit CSS) oder XAML erstellt werden", lautet die Auskunft des Pressesprechers. "XAML (Extensible Application Markup Language) ist eine von Microsoft entwickelte allgemeine Beschreibungssprache für die Oberflächengestaltung von Anwendungen sowie zur Definition von Workflows in der Windows Workflow Foundation. Zunächst wurde die neue deklarative Sprache für die Frameworks .NET 3.0 und .NET 3.5 in Windows Presentation Foundation für WPF-Windows-Anwendungen entwickelt", weiß die Wikipedia.

Die Windows Presentation Foundation (WPF) ist also eine Untermenge von XAML. Man beachte: "XAML dient auch in Silverlight-Anwendungen und unter Windows 8.x in auf der Windows Runtime basierenden Windows-Store-Apps dem Aufbau der grafischen Benutzeroberfläche." Detaillierte Informationen dazu findet der Leser im Microsoft Developer Network, kurz: MSDN.

Schönheit vs. Effektivität

Dass eine schöne Oberfläche erfreut und die Arbeit erleichtert, mag für viele IT-Nutzer wichtig sein. Aber letzten Endes ist es immer noch die durchdachte Funktionalität einer Benutzeroberfläche, die eine Arbeitsumgebung produktiv und ihren Benutzer erfolgreich macht. Täglich kündigen mittelständische Hersteller innovative Ideen in dieser Hinsicht an. Sie angemessen zu würdigen, ist einem anderen Beitrag vorbehalten.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43331213 / ERP)