Suchen

Siemens Enterprise Communications (SEN) versorgt Welcome Hotels mit UCC Unified Communications zentralisiert Hotel-Kommunikation

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

In den aktuell 17 Welcome Hotels in ganz Deutschland wird ab sofort eine UC-Analge von Siemens Enterprise Communications (SEN) sämtliche Kommunikation und einige Komfort-Management-Aufgaben übernehmen.

Firmen zum Thema

Siemens Enterprise Communications versorgt die Welcome Hotelgruppe mit Unified-Communications-Lösungen
Siemens Enterprise Communications versorgt die Welcome Hotelgruppe mit Unified-Communications-Lösungen

Die Welcome Hotels kommunizieren ab sofort über Lösungen von Siemens Enterprise Communications. Die familiengeführte Hotelgruppe auf Wachstumskurs entschied sich für eine umfassende Lösung des Münchner Kommunikationsunternehmens.

Die Welcome Hotelgruppe verfügt bereits über 17 Standorte in ganz Deutschland und will weiter expandieren. Geht es nach den Geschäftsführern Mario Pick und Carsten Kritz, so soll die Gruppe in naher Zukunft auf 20 bis 25 Häuser wachsen. In Sachen Zukunftssicherheit kann das Management nun unbesorgt planen: Mit der Siemens Enterprise Communications-Lösung verfügt das Unternehmen jetzt über eines der modernsten Kommunikationssysteme für seine Gäste.

Das Management von Welcome Hotels hatte verschiedene Gründe, sein Kommunikationssystem umzustellen. "In der Vergangenheit hatten wir für jedes einzelne Haus erhebliche Investitionskosten, weil wir stets separate Kommunikationsanlagen installieren mussten", fasst Mario Pick die Problematik zusammen. Mittlerweile verfügen sie über ein gehostetes System: "Wir können die Telefonsysteme der neu hinzukommenden Hotels ganz einfach in die vorhandene Lösung integrieren."

Die Unified Communications (UC)-Lösung von Siemens Enterprise Communications ermöglicht bedarfsgerechte Kapazitätsanpassungen ohne hohe Nachfolgekosten. Zugleich bleiben die Kosten transparenter. "Wir genießen mit der zentralen Lösung außerdem immense Kostenvorteile bei Wartung und Services", so Carsten Kritz.

"Mit dieser UC-Lösung kann der Hotelier über das zentrale Property Management System (PMS) sowie der Gast über die Kommunikationskanäle des Hotels mehrere Pakete für TV, High Speed Internet und Telefonie buchen", erklärt Thorsten Spanka, Director Sales Hospitality bei Siemens Enterprise Communications und führt aus: "Diese Lösung unterstützen wir auf dem Weg mit Fremdsystemen ,on Property' bis hin zu einem einheitlichen zentralen System aus dem Rechenzentrum heraus."

Das neue Kommunikationssystem bietet auch den Mitarbeitern mehr Effizienz im Alltag: Die Hausdamen können nun zum Beispiel direkt nach der Reinigung die Zimmer intern freischalten oder den Verbrauch aus der Minibar per Knopfdruck verbuchen.

(ID:30975380)