Suchen

SaaS-EcoSystem will mehr Vergleichbarkeit für Anwender „Trust in Cloud“-Gütesiegel zeichnet SaaS- und Cloud-Angebote aus

| Redakteur: Elke Witmer-Goßner

Vertrauenswürdig, zuverlässig, sicher – das ist nur eine kleine Auswahl der Anforderungen, die Kunden an Hersteller von Software-as-a-Service- bzw. Cloud-Lösungen stellen. Ob ein Anbieter die hohen Erwartungen erfüllen kann, soll künftig das SaaS-Zertifikat „Trust in Cloud“ zeigen.

Firma zum Thema

Das „Trust in Cloud“-Zertifikat soll die Entscheidung bei der Auswahl einer neuen Cloud-Lösung leichter machen.
Das „Trust in Cloud“-Zertifikat soll die Entscheidung bei der Auswahl einer neuen Cloud-Lösung leichter machen.
( Archiv: Vogel Business Media )

Das Vertrauenssiegel der Saas-EcoSystem e.V. soll die verschiedenen Cloud- bzw. SaaS-Angebote für Kunden vergleichbarer machen, während die Anbieter sich über das neue Qualitätszertifikat besser am Markt positionieren können.

Um das Zertifikat „Trust in Cloud“ erhalten zu können, müssen die Hersteller von SaaS-/Cloud-Lösungen anhand eines Fragenkatalogs ausführlich ihre Leistungen darstellen. Der Fragebogen umfasst die Kriterien Referenzen, Datensicherheit, Entscheidungssicherheit, Qualität der Bereitstellung, Vertragsbedingungen, Serviceorientierung und Cloud-Architektur.

Fünf Fragen sollen innerhalb jedes Kriteriums beantwortet werden. Pro positiver Antwort wird eine „Cloud“ verliehen, für die Erlangung des Zertifikates sind drei Clouds pro Kategorie notwendig. Das SaaS-EcoSystem prüft neutral die Angaben der Anbieter. Werden mehr als 60 Prozent der Fragen positiv beantwortet und mindestens drei Referenzen nachgewiesen, vergibt SaaS-EcoSystem das Zertifikat „Trust in Cloud“. Die Ergebnisse stehen als Checkliste interessierten Anwendern kostenlos zur Verfügung.

Der Fragebogen steht auf der Website des SaaS-EcoSystem zum Download bereit.

(ID:2050899)