Suchen

Konzept der Full Managed Cloud Transtec geht mit Infrastructure as a Service an den Start

| Redakteur: Michael Hase

Der IT-Anbieter Transtec weitet sein Service-Portfolio aus. Ab sofort stellt das Unternehmen Infrastruktur- und Desktop-Dienste aus der Cloud bereit. Mit ihrem Full-Managed-Ansatz möchten sich die Tübinger von reinen Cloud-Service-Providern differenzieren.

Firma zum Thema

Der IT-Spezialist Transtec stellt seine Cloud-Services in einem Frankfurter Rechenzentrum bereit.
Der IT-Spezialist Transtec stellt seine Cloud-Services in einem Frankfurter Rechenzentrum bereit.
(© Scanrail - Fotolia.com)

Transtec investiert in Cloud Computing: Mit Infrastructure as a Service (IaaS) und Desktop as a Service (DaaS) stellt der Tübinger IT-Spezialist ab sofort zwei neue Angebote bereit. Damit wollen es die Schwaben ihren Kunden aus Industrie, Forschung und öffentlichem Dienst ermöglichen, IT dynamisch und bedarfsgerecht zu beziehen.

Bei IaaS stellt Transtec nicht nur virtuelle Server bereit, sondern bietet auch Dienste wie Backup und Cloud-Monitoring an. Bei DaaS können Unternehmen virtuelle Arbeitsplätze inklusive gängiger Kommunikations- und Büro-Anwendungen aus der Cloud beziehen.

Die neuen Dienste lassen sich laut Transtec mit anderen Cloud-Angeboten wie Office 365 von Microsoft oder den Security-Services von Trend Micro kombinieren. Technologisch basiert das IaaS-Angebot auf der Virtualisierungsplattform Xenserver von Citrix. Für das Desktop-Portfolio setzt Transtec die Citrix-Produkte Xenapp und Xendesktop ein. Die Services werden in einem Rechenzentrum in Frankfurt am Main bereitgestellt. Die Anlage ist direkt mit dem europäischen Internetknoten De-CIX verbunden, was für niedrige Latenzzeiten sorgen soll.

Mehr als Bereitstellung

Das Transtec-Angebot beschränkt sich nicht nur auf die Bereitstellung der Dienste. Mit einem Rund-um-die-Uhr-Service unterstützt der Anbieter seine Kunden auch bei der Migration in die Cloud. Zudem übernimmt er bei Bedarf auch Services wie das Patch- und Application-Management für Systeme und Anwendungen, die auf den virtuellen Maschinen laufen. „Mit unserem Konzept eines Full Managed IaaS differenzieren wir uns von klassischen Hostern und reinen Cloud-Service-Providern“, betont Dominik Jäth, Director Datacenter Solutions bei Transtec. Damit erhöhe der Anbieter die Wahlmöglichkeiten für den Kunden. „Wir können ihm genau das Service-Paket liefern, das für ihn technisch und betriebswirtschaftlich sinnvoll ist.“

Neben den Public-Cloud-Diensten bietet Transtec auch den Betrieb von Private Clouds beim Kunden sowie von Hybrid-Cloud-Szenarien an. Bei allen Bereitstellungsmodellen sei stets die Sicherheit der Daten garantiert, betonen die Schwaben.

Die Cloud-Dienste sind Teil des Service-Portfolios „Transtec360“. Das Tübinger Unternehmen, das seit mehr als 30 Jahren IT-Systeme für professionelle Anwender entwickelt und implementiert, trat ursprünglich vor allem als Hersteller auf. Seit drei Jahren positioniert sich Transtec auch als Dienstleister und baut das Service-Angebot seither kontinuierlich aus. □

(ID:40239710)