Microsoft Visual Studio 2010

Testen und effiziente Qualitätssicherung

Bereitgestellt von: Microsoft Deutschland GmbH

Testen und effiziente Qualitätssicherung

Dieses Whitepaper gibt einen Einblick in die Möglichkeiten der Qualitätssicherung mit Microsoft Visual Studio 2010 (Beta2) – mit Schwerpunkt auf funktionalem Testen.

Häufig sind Anforderungsmanagement und Testmanagement sowie Testausführung voneinander getrennt. Deshalb kommt es oft zu Missverständnissen bei der Definition von Anforderungen, falschen oder fehlenden Testfällen und damit zu Kostenüberschreitungen und Qualitätsmängeln. Aus diesen Gründen ist es notwendig, Anforderungsmanagement und Testmanagement enger miteinander zu verbinden. Die Testfälle sind dann direktes Ergebnis der Anforderungen, eine Testausführung und aufgetretene Fehler lassen sich bis zu den Anforderungen zurückverfolgen.

Im Fokus dieses Whitepapers stehen Anforderungsmanagement, Testmanagement, Testautomatisierung sowie Testvirtualisierung und deren Umsetzung mit Visual Studio 2010. Zur Abrundung folgt ein Überblick über weitere Qualitätssicherungsthemen, die weit über das eigentliche Testen hinausgehen, aber zum Methodenbaukasten eines Qualitätsverantwortlichen gehören.

Mit Klick auf den Button willige ich ein, dass Vogel meine Daten an den oben genannten Anbieter dieses Angebotes übermittelt und dieser meine Daten für die Bewerbung seines Produktes auch per E-Mail, Telefon und Fax verwendet. Zu diesem Zweck erhält er meine Adress- und Kontaktdaten sowie Daten zum Nachweis dieser Einwilligung, die er in eigener Verantwortung verarbeitet.
Sie haben das Recht diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
Falls der verantwortliche Empfänger seinen Firmensitz in einem Land außerhalb der EU hat, müssen wir Sie darauf hinweisen, dass dort evtl. ein weniger hohes Datenschutzniveau herrscht als in der EU.

Bei Problemen mit dem Öffnen des Whitepapers deaktivieren Sie bitte den Popup-Blocker für diese Website. Sollten Sie weitere Hilfe benötigen, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular.
Publiziert: 01.07.10 | Microsoft Deutschland GmbH