Suchen

Microsoft Office 365 und Online-Content-Sharing von Box Telefónica erweitert das Portfolio an digitalen Arbeitsplatzlösungen

| Redakteur: Sarah Gandorfer

Nur wenige Monate nach dem Launch der Geschäftskunden-Kontigente geht O2 bei Mobiltelefonie und Internet den nächsten Schritt. Ab sofort gibt es Arbeitsplatzlösungen aus der Cloud.

Firmen zum Thema

O2 baut seinen Digital Workplace für Geschäftskunden aus.
O2 baut seinen Digital Workplace für Geschäftskunden aus.
(Bild: Telefónica)

Mit O2 Unite bietet Telefónica seinen Geschäftskunden Kontingentlösungen. Als weiteren Schritt hatte der TK-Provider schon damals angekündigt, Cloud-Produkte ins Portfolio zu nehmen. Nun ist es soweit: Microsoft Office 365 und Online-Content-Sharing von Box erweitern das Angebot an digitalen Arbeitsplatzlösungen für Geschäftskunden.

Begleitet wird O2 Digital Workplace von einem umfassenden Support-Paket, das Nutzern mit Anwendungstipps, einer Service-Hotline und kompetenten Ansprechpartnern zur Seite steht. Die Leistungen sind leicht skalierbar und administrierbar. Zudem lassen sie sich laut dem Provider schnell implementieren oder in bestehende IT-Umgebungen integrieren. Dafür sind keine IT-Kenntnisse nötig und alle Updates für die Produkte des Digital Workplace installieren sich automatisch.

„O2 Digital Workplace bietet alles zusammen aus einer Hand, was Unternehmen für das mobile Arbeiten benötigen: mehr Produktivität durch Microsoft Office 365, Online-Zusammenarbeit über Box, Festnetztelefonie mit Digital Phone, Sicherheit durch Mobile Device Management – und das alles kombiniert mit den maßgeschneiderten Mobilfunkangeboten von O2 Unite“, erläutert Peter Rampling, Managing Director Digital bei Telefónica in Deutschland. „Alle diese Angebote lassen sich auch außerhalb des Büros und mobil benutzen. Unternehmen erzielen damit echte Wettbewerbsvorteile, weil sie schneller auf die Wünsche ihrer Kunden reagieren können.“

Office 365 und Box

Mit Office 365 lassen sich Anwendungen wie Word, Excel und PowerPoint standortübergreifend und auf fünf verschiedenen Endgeräten pro Benutzer nutzen und auch komplett installieren. Zudem ermöglichen Lync Online und Exchange Online Online-Meetings und Geschäftskommunikation per E-Mail.

Die Preisspanne erstreckt sich von 4,75 Euro netto für das Small Business-Paket bis 19,00 Euro netto für das Enterprise E3-Paket. Zusätzlich lassen sich auch Online-Dienste von Microsoft einzeln buchen:

Box bietet Unternehmen eine Online-Content-Sharing-Plattform zur Speicherung und zum gemeinsamen Bearbeiten von Dokumenten an. Mitarbeiter müssen so keine Dateien mehr per E-Mail versenden und danach vielleicht noch die verschiedenen Versionen zusammenführen. Die Bedienung von Box ist ohne Fachwissen möglich. Verschiedene Sicherheitseinstellungen legen fest, wer auf welche Inhalte zugreifen oder die Dokumente bearbeiten darf.

Die Angebote von Box gibt es bei Telefónica in drei verschiedenen Paketgrößen für 3,95 bis 27,95 Euro netto. Das Hosting erfolgt redundant und genügt den höchsten Sicherheitsansprüchen.

Vertrieben wird das B2B-Produkt sowohl direkt wie auch über Händler.

(ID:42835473)