BtO für Fujitsu-Server, Managed Print Services und Auftragsverfolgung per Track and Trace wurden vorgestellt Tech-Data-Forum in neuen Gewändern

Autor / Redakteur: IT-BUSINESS / Sarah Maier / Sarah Gandorfer

Die größere Location des Tech-Data-Forums spiegelt quasi die Wachstumsziele des Distributors wider. Auf der Hausmesse präsentierten die Münchner zudem erstmals ihre herstellerübergreifende Managed-Print-Service-Lösung sowie einen Online-Konfigurator für Fujitsu-Primergy-Server.

Firmen zum Thema

Die Tech-Data-Manager erhalten die Zertifizierung zum Solution Distributor durch Kyocera aufgrund der MPS-Lösung.
Die Tech-Data-Manager erhalten die Zertifizierung zum Solution Distributor durch Kyocera aufgrund der MPS-Lösung.

Ein Rathausplatz mit Brunnen, ein Stadtpark, eine Fußballarena, ein Flughafen – eigentlich eine komplette Stadt waren auf dem Plan für das diesjährige Tech-Data-Forum zu erkennen. Mit jeder dieser in einer Stadt vorkommenden Lokationen verband der Distributor ein Motto.

So befand sich auf dem Rathausplatz die Tech-Data-Service-Area, wo dem Besucher mit Rat und Tat geholfen wurde. Am Flughafen hob man, betreut von hübschen Stewardessen, ab in die Cloud und die Bahnhofs-Area stand für das Thema Networking. Rund 3.000 Besucher kamen zur 21. Hausmesse, die heuer auf dem Gelände des Münchner M,O,C, stattfand. Dort präsentierten 150 Aussteller ihr Angebot auf 7.000 Quadratmetern – das sind 2.000 mehr als im vergangen Jahr.

Hier finden Sie die ersten Impressionen vom Tech Data Forum 2011.

Auch wenn die Manager-Riege von Tech Data keine genauen Zahlen bekannt gibt, verzeichnet der Konzern „starkes Wachstum in Europa. Deutschland hat dazu beigetragen“, wie es Isabelle Roux-Buisson, Regional Managing Director Germany & Austria, formulierte. Gerade der SMB-Bereich hierzulande war einer der Treiber. „Denn hier wurde kräftig investiert“, so Marc Müller, Geschäftsführung Vertrieb. Diese Investitionen in Systeme und Mitarbeiter will der Broadliner stringent fortsetzen. Der Vertriebsstandort in Duisburg werde entsprechend weiter ausgebaut.

Consumerized-IT

Einer der künftigen Schwerpunkte des Broadliners ist der Consumer-Bereich. Denn auch bei Tech Data sieht man den Trend zur Consumerized-IT. Der private Endkunde beeinflusst immer mehr, welche Technik in seinem Geschäftsleben eine Rolle spielt. Beliebtes Beispiel hierfür sind das privat genutzte iPhone oder iPad, auf das ein Manager nicht verzichten will und das schließlich in die Unternehmensinfrastruktur integriert werden muss.

Noch ist der Anteil der Reseller, die ihre Ware an Business-Kunden vertreiben, höher, als derjenigen mit Consumer-Geschäft. Doch bereits im Herbst des kommenden Jahres sollen beide Anteile je 50 Prozent ausmachen.

Dass das B2B-Geschäft bei diesen Überlegungen nicht auf dem Abstellgleis landet, das zeigen der vorgestellte herstellerübergreifende Managed Print Service (MPS) und der Launch des Online-Konfigurators für Fujitsu-Primergy-Server.

MPS

Mit der Fleetmanager-Software von Kyocera können die Münchner Fachhändlern ab sofort eine herstellerübergreifende MPS-Lösung anbieten. Anwender profitieren dabei von einer zentralen und automatisierten Druckersteuerung, einer automatischen Supplies-Bestückung und einem einheitlichen Fehlermanagement. Händlern spart der Prozess Zeit und Kosten. Zudem gibt ihnen die Lösung die Möglichkeit, Drucker, Kopierer sowie Multifunktionsgeräte einfach zu analysieren und zu steuern.

BtO für Server

Mit dem webbasierten Konfigurator für Fujitsu-Primergy-Server baut Tech Data seinen Assemblierungs-Service für Fachhändler aus. Der Konfigurator wurde auf der Hausmesse erstmals vorgestellt. Zur Auswahl stehen zukünftig 15 Fujitsu-Primergy-Grundeinheiten, die sich je nach Kundenwunsch individuell mit Komponenten-Teilen konfigurieren lassen.

Das konfigurierbare Produktspektrum umfasst die ganze Bandbreite von Entry-Level und Midrange Primergy-Tower sowie Rack-Servern. Um eine schnelle und reibungslose Konfiguration sicherzustellen, lagern im Tech-Data-Logistikzentrum rund 200 verschiedene Server-Komponenten. Die Möglichkeit, eine Veredelung der bestehenden Fujitsu-V4Y-Primergy-Modelle vorzunehmen, ergänzt das Service-Angebot des IT-Distributors. Mit Hilfe eines Online-Preis- und Verfügbarkeitscheck über die SAP-Schnittstelle erhalten Reseller umgehend wichtige Echtzeit-Informationen für ihre weitere Angebots- und Zeitplanung. Der Zugang zum Konfigurator erfolgt über das Bestellsystem TD-InTouch per Kunden-Log-In.

Track and Trace

In TD-InTouch lassen sich jetzt auch Warensendungen verfolgen. Mit „Track and Trace“ wissen Händler immer den aktuellen Status ihres Auftrages in Echtzeit.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:29726740)