Suchen

Cloud Award 2011 erstmals verliehen TecArt erhält Publikumspreis als bester SaaS-Anbieter

| Redakteur: Elke Witmer-Goßner

Anlässlich der Konferenz für IT-, Mobile- und Webservices „IT-Profits 7.0“ in Berlin wurde erstmals mit dem „Cloud Award 2011“ ein Publikumspreis für die beste Cloud-Lösung verliehen. Ausschließlich Nutzer von Cloud-Angeboten waren aufgefordert, aus rund 100 Bewerbern zu wählen. Sieger wurde mit der TecArt Group ein SaaS-Anbieter für CRM und Groupware.

Firma zum Thema

Christian Fischer, Geschäftsführer der TecArt Group, ist stolzer Gewinner des Cloud Award 2011.
Christian Fischer, Geschäftsführer der TecArt Group, ist stolzer Gewinner des Cloud Award 2011.
( Archiv: Vogel Business Media )

Die SaaS-Lösungsanbieter hatten sich online einem Voting gestellt. Das Besondere: Die Nominierungen erfolgten durch ein öffentliches Publikum, also den Kunden direkt. Aus hundert Aspiranten für den „Cloud Award“ gingen am Ende die „Top 5 Nominés“ hervor – die SaaS-Lösunganbieter Emnis GmbH, Group Business Software, MovingImage24, SAP AG sowie die TecArt Group.

Vertreter von T-Systems Multimedia Solutions und der Messe Berlin übergaben den Preis an TecArt-Geschäftsführer Christian Fischer, der die Glasstele als „Lohn für zehn Jahre harte Arbeit, Mission, Anstrengungen und Kraft“ entgegen nahm. TecArt ist Spezialist in der Entwicklung browserbasierter Software-Lösungen im Bereich CRM und Groupware.

Das Unternehmen mit Sitz in Erfurt und Dresden bewarb sich mit der plattformübergreifenden TecArt-CRM-Software. Die All-in-One-Systemlösung verknüpft bislang separate Daten wie E-Mails, Termine, Aufgaben und Dokumente mit Kundeninformationen in einem zentralen System. Sie verbindet damit den CRM- und Groupware-Inhalte zu einer umfassenden Kundenübersicht. Das individuelle oder gruppenbezogene Management der Informationen über jeden Kundenprozess erfolgt in Echtzeit und orts- bzw. zeitunabhängig auch per Push-Dienst beispielsweise auf das iPhone oder den Blackberry.

Im Fokus des „Cloud Award“ stehen webbasierte Programme, die as-a-Service zur Verfügung stehen. Die Ausschreibung erfolgte bundesweit. Teilnehmen bzw. abstimmen durfte jeder. Die Bewerber mussten ihre SaaS-Lösung anhand der sieben Kriterien Security, Support, Laufzeit, Funktionsumfang, Sharing, Kosten und Bedienbarkeit erfassen. Ins Leben gerufen wurde der Preis, um Anwendern einen Einstieg in die Thematik zu erleichtern und einen Überblick über die besten Anbieter im dem rasant wachsenden Cloud-Markt zu vermitteln.

(ID:2051455)