Suchen

Strategische Partnerschaft mit VMware T-Systems stellt vCloud Datacenter Services bereit

Redakteur: Michael Hase

Der ITK-Dienstleister T-Systems und der Virtualisierungsspezialist VMware schließen eine strategische Partnerschaft. Gemeinsam wollen sie ihren Kunden auf Basis der „vCloud Datacenter Services“ einen einfacheren und schnelleren Zugang zu Cloud-Diensten ermöglichen.

Firmen zum Thema

T-Systems bietet ab Herbst vCloud Datacenter Services an.
T-Systems bietet ab Herbst vCloud Datacenter Services an.
(© mnovelo - Fotolia.com)

T-Systems, die Großkundensparte der Deutschen Telekom, und VMware, Anbieter von Virtualisierungs- und Cloud-Lösungen, haben eine strategische Partnerschaft vereinbart. Im Rahmen der Zusammenarbeit stellt T-Systems von Herbst an so genannte vCloud Datacenter Services bereit, die in Rechenzentren des Dienstleisters auf einer VMware-Infrastruktur betrieben werden. Das gaben beide Unternehmen jetzt auf dem VMware Forum 2012 in Frankfurt bekannt.

Das Angebot der von VMware zertifizierten Services soll es Kunden ermöglichen, ihre internen IT-Ressourcen einfach und schnell mit den Cloud-Kapazitäten von T-Systems zu erweitern. Denn der Dienstleister setzt den Anbietern zufolge dieselben Cloud-Technologien ein wie die überwiegende Mehrzahl der Unternehmen weltweit. Auf diese Weise sollen Investitionen geschützt werden, die Kunden bereits in den Aufbau von Private-Cloud-Infrastrukturen gesteckt haben, und es sollen ihnen keine zusätzlichen fixen Kosten entstehen.

In der Zusammenarbeit der beiden Branchengrößen liefert VMware die Cloud-Computing-Software, zu der im Wesentlichen die Komponenten vSphere und vCloud Director sowie die darauf aufsetzenden Management- und Sicherheitstechnologien gehören. Die Telekom-Tochter bringt ihre Erfahrung im Betrieb von Rechenzentren und in der Bereitstellung von ITK-Services in die Partnerschaft ein.

„Per Knopfdruck in die Cloud“

„Unternehmen können künftig per Knopfdruck die Inhalte ihrer Server in die T-Systems-Cloud verlagern“, erläutert Jürgen Urbanski, Cloud-Experte bei T-Systems und Mitglied des Cloud-Führungsteams der Telekom, das Konzept. Auf Basis der VMware-Technologien sei die Telekom-Sparte in der Lage, „ihren Kunden sichere und verlässliche Cloud-Services anzubieten, die deutschen Sicherheits- und Compliance-Regeln entsprechen“.

Wie die Deutsche Telekom ankündigt, will der Konzern seinen Umsatz mit Cloud-Diensten weiter steigern. Die Zusammenarbeit mit Technologiepartnern wie VMware sei dabei ein wichtiger Baustein. Das strategische Ziel von T-Systems bestehe darin, Standards für IT-Services zu setzen und damit Unternehmenskunden bessere und effizientere Cloud-Dienste bereitstellen zu können. Künftig will die Telekom-Tochter zwei Drittel ihrer Leistungen mit Standardangeboten bestreiten.

(ID:34186490)