Eye Candy und Creative Commons

Sway und Docs.com ergänzen Office 365

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Sway kümmert sich um die Präsentation, Docs.com um die Bereitstellung.
Sway kümmert sich um die Präsentation, Docs.com um die Bereitstellung. (Bild: Microsoft)

Microsoft erweitert das Office-Portfolio um Sway und Docs.com – zwei Werkzeuge, mit denen Anwender bequem Mashups bauen und eigene Dokumente im Web bereitstellen können.

Im Anschluss an die bereits seit Oktober 2014 laufende Preview hat Microsoft die Präsentationslösung Sway nun in einer finalen Version freigegeben. Zeitgleich offeriert der Anbieter mit dem neu aufgelegten Dienst Docs.com eine Plattform, auf der Office-Nutzer Sways und Dokumente teilen können.

Mit der per Browser oder App nutzbaren Lösung Sway können Anwender verschiedenste Inhalte zu Präsentationen – genannt: Sways – verbinden. Dabei lassen sich nicht nur lokale Dateien hochladen; zusätzlich können Nutzer Daten von eigenen Cloudspeichern (OneDrive oder OneNote) oder multimediale Inhalte aus Webkartendiensten oder sozialen Netzen einbetten.

Eine Design-Engine bereitet die Daten weitgehend eigenständig zu einer Webseite auf, die sich auf Bildschirmgrößen unterschiedlichster Endgeräte einfügt. Anwender dürfen die Darstellung freilich an eigene Vorlieben anpassen. Mit Sway erstellte Magazine, Präsentationen oder Newsletter können per Weblink geteilt oder auf der Plattform Docs.com veröffentlicht werden.

Neben Sways können Office-Nutzer auf Docs.com auch klassische Dokumente einzeln oder in Sammlungen bereitstellen. Zu den unterstützten Formaten zählen PowerPoint-Präsentationen, Excel-Sheets, Word- und PDF-Dateien oder "Office Mix"-Inhalte. Autoren können ihre Inhalte unter verschiedenen Creative-Commons-Lizenzen bereitstellen sowie Kommentare oder den Download von Dateien erlauben beziehungsweise verbieten. Schließlich lassen sich Dokumente auch verschlagworten.

Docs.com und Sway sind ab sofort verfügbar und können per Webbrowser genutzt werden. Für Sway stellt Microsoft zudem Apps für Windows 10 und iOS bereit; eine App für Smartphones mit Windows 10 soll in den kommenden Monaten folgen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43549704 / Content Management)