Storage-Backend erfolgreich getestet

SUSE Ceph/S3 API erhält Owncloud-Zertifizierung

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Tina Billo

SUSE Enterprise Storage hat eine Zertifizierung von Owncloud erhalten.
SUSE Enterprise Storage hat eine Zertifizierung von Owncloud erhalten. (Bild: Owncloud)

Das Storage-Backend SUSE Enterprise Storage Ceph/S3 API wurde für den Einsatz mit der Owncloud Enterprise Edition zertifiziert. Damit ist sichergestellt, dass alle Funktions- und Leistungsanforderungen erfüllt sind.

Da die entsprechenden Tests erfolgreich absolviert wurden, ist das Storage-Backend nun Teil der QA-Prozesse von Owncloud. Auf diese Weise wird SUSE Enterprise Storage fortlaufend getestet und auch für künftige Owncloud-Releases zertifiziert.

SUSE Enterprise Storage stellt einen einheitlichen softwaredefinierten Storage-Cluster bereit. Er versorgt Anwendungen mit Objekt- und Blockspeicher, die sich bis in den Petabyte-Bereich skalieren lassen. Single Point of Failures werden bereits im Vorfeld eliminiert, was für hohe Systemresilienz und Anwendungsverfügbarkeit sorgt.

Reduzierte Hardware-Abhängigkeit

Laut Owncloud reduziert die Integration der SUSE Ceph/S3 API die Abhängigkeit von proprietärer Hardware, da sie die Speicherinfrastruktur durch eine offene und einheitliche softwaredefinierte Lösung ersetzt. Dies sorge für höhere Skalierbarkeit, schnellere Innovationen und eine nachhaltige Kostensenkung.

Beim Ceph/S3 Object Gateway handelt es sich um ein auf librgw aufgebautes Objektspeicher-Interface. Es stellt für Anwendungen ein RESTful-Gateway zu Ceph Storage-Clustern bereit. Die Daten selbst werden auf intelligenten Object Storage Devices (OSDs) abgelegt. Sie erledigen selbstständig Aufgaben wie Datenverteilung und –replikation sowie Fehlererkennung und Wiederherstellung.

Durch die jetzt erfolgte Zertifizierung erhalten alle Owncloud Enterprise-Kunden, die eine Speicherinfrastruktur auf SUSE Enterprise-Storage-Basis nutzen, automatisch Anspruch auf Support-Leistungen im Rahmen der vereinbarten SLAs.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45613548 / Migration)