Suchen

Customer Relationship Management für den Mittelstand SugarCRM per IBM City Cloud verfügbar

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

SugarCRM wird über von IBM und Partnern angebotene City Clouds verfügbar. Zunächst gibt es das Customer Relationship Management für Mittelständler in München und Krefeld.

Firma zum Thema

Zunächst wird SugarCRM von Dienstleistern in München und Krefeld angeboten.
Zunächst wird SugarCRM von Dienstleistern in München und Krefeld angeboten.

Als erster Independent Software Vendor (ISV) nimmt SugarCRM an IBMs City-Cloud-Initiative teil; ein entsprechender Rahmenvertrag wurde bereits am 16. Mai von Vertretern beider Unternehmen unterzeichnet. Zu den ersten Anbietern der SugarCRM-Anwendung aus der City Cloud gehören die IBM-Geschäftspartner Liberatus IT aus München und Intersolute aus Krefeld.

Damit werde eine für die besonderen Anforderungen des Mittelstandes choreographierte CRM-Software verfügbar, heißt es. Konkret können Unternehmen mit SugarCRM Marketingkampagnen steuern, per Telefon, E-Mail oder Web eingehende Daten sammeln sowie Informationen bei der Datenerfassung vorqualifizieren.

Organisationen sollen die Anwendungen aus der Cloud individuell auf Vertriebs- und Marketingaktivitäten abstimmen und problemlos in bestehende Infrastrukturen einbinden. SugarCRM lässt sich mit Lotus Notes und Lotus Connections integrieren; zudem bietet die Lösung Schnittstellen zu DB2, Cognos, WebSphere und SterlingCommerce von IBM.

Mit der City-Cloud-Initiative will IBM Clouddienste für mittelständische Unternehmen interessant machen. Die Services werden von lokalen Partnern über regionale Rechenenzentren erbracht. Vorteil: Daten bleiben in Deutschland und unterliegen hiesigem Recht, Beratung und Services stammen von Dienstleistern vor Ort. Aktuell gibt es über 30 City Clouds, bis Herbst sollen es 50 werden – plant IBM.

(ID:33821580)