Suchen

Business Intelligence mit Statistica Enterprise StatSoft verbessert die Visualisierung von Datenanalysen

| Redakteur: Elke Witmer-Goßner

Es sind zahlreiche Business-Intelligence-Werkzeuge auf dem Markt, mit denen sich Unternehmensdaten grafisch oder tabellarisch darstellen lassen. Unterschiedliche Diagrammarten und Tabellenstrukturen erlauben eine aggregierte oder untergliederte Sicht auf die Daten. Oft reicht es aber nicht aus, nur Auszählungen oder Prozentanteile zu betrachten.

Firma zum Thema

Das Business-Intelligence-Tool Statistica Enterprise zeichnet sich durch ein hohe analytische Leistungsfähigkeit aus.
Das Business-Intelligence-Tool Statistica Enterprise zeichnet sich durch ein hohe analytische Leistungsfähigkeit aus.
( Archiv: Vogel Business Media )

Für viele unternehmensrelevante Fragestellungen sind weitergehende, statistische Berechnungen notwendig, zum Beispiel für qualifizierte Prognosen von Zeitreihen oder zur Identifikation verborgener Strukturen in Kunden- und Prozessdaten.

Die BI-Applikationen des US-amerikanischen Anbieters StatSoft bieten hier Möglichkeiten zur Datenanalyse, die über das Standardangebot anderer Tools hinausgehen sollen. Die Architektur des Produkts Statistica Enterprise ist so eingerichtet, dass sich auch komplexe Analyseverfahren einrichten lassen, deren Ergebnisse Anwender quasi auf Knopfdruck abrufen können.

Bildergalerie

Grafische Verbesserungen

Die neue Version Statistica 10 wurde mit neuen interaktiven Optionen zur grafischen Exploration ausgestattet. Nutzer können somit Strukturen in Daten noch besser visualisieren. Und auch die Möglichkeiten des Datenzugriffs wurden nochmals erweitert.

So kann man jetzt direkt auf OLAP-Cubes von Data Warehouses zugreifen. Dank der ETL-Funktionalitäten lassen sich auch Daten aus unterschiedlichen Quellen für eine gemeinsame Analyse zusammenführen. Dies geschieht für den Endanwender unsichtbar im Hintergrund. Der Nutzer muss allenfalls über intuitive Dialoge die Daten eingrenzen, die er analysieren möchte.

Zeitnahe Dokumentation

Die Ergebnisse der Auswertungen sind direkt im HTML-Format sichtbar oder können als PDF-Dokument ausgegeben werden. Sie sind somit unmittelbar zur Verteilung verfügbar. Dank der Scheduling-Funktion von Statistica Enterprise lassen sich diese Auswertungen und Berichte auch ohne Benutzereingriff automatisch zu bestimmten Zeiten generieren. Die BI-Anwendung lässt sich somit als vollautomatisches Berichtssystem als Grundlage für qualifizierte Unternehmensentscheidungen einrichten.

Die Implementierung des gesamten Systems wird durch einen Administrator vorgenommen, der das System assistentenunterstützt gestaltet und pflegt. Die Möglichkeit dieser zentralen Einrichtung und Verwaltung von Analysen und deren Ergebnissen in Statistica Enterprise soll sicherstellen, dass im Unternehmen standardisierte Auswertungen zum Einsatz kommen und damit das Risiko von Fehlern in der Datenanalyse stark reduziert wird.

(ID:2052652)