Suchen

Big-Data-Analysen für (fast) jedermann Splunk Enterprise 6 mit Turbomotor für Maschinendaten

| Redakteur: Ulrike Ostler

Rechtzeitig zur Splunk-Konferenz „.conf2013“ bringt der Analysespezialist für Big Data beziehungsweise Maschinendaten die Version 6 seiner Enterpriese-Software heraus. Die Analysefunktionen sollen bis zu 1000mal schneller ablaufen als in früheren Releases und sich für IT- und Geschäftsanwender eignen.

Version 6 der Splunk Enterprise Software bekommt ein beutzerfreundlicheres Gesicht und anlysiert Maschinendaten schneller.
Version 6 der Splunk Enterprise Software bekommt ein beutzerfreundlicheres Gesicht und anlysiert Maschinendaten schneller.
(Bild: Sarah5/Fotolia.com)

Laut Hersteller eröffnen neue, zum Patent angemeldete Technologien IT- und Geschäftsanwendern gleichermaßen das Potenzial von Maschinendaten. Godfrey Sullivan, Chairman und CEO von Splunk, dazu: „In vielen Unternehmen gibt es nach wie vor eine tiefe Kluft zwischen dem IT- und dem Geschäftsbereich. Es war diese Erkenntnis, die unser Produktteam zur Entwicklung von Splunk Enterprise 6 inspiriert hat. Denn wir sind fest davon überzeugt, dass jeder im Unternehmen, sei er Systemadministrator oder C-Level-Führungskraft, den Aha-Moment bei der Nutzung von Maschinendaten erleben sollte.“

So bietet Splunk Enterprise 6 zum einen eine Reihe von Innovationsschwerpunkten, die erfahrenen Nutzern eine deutlich schnellere und einfachere Datenanalyse ermöglichen. Zugleich aber erhalten auch neue Anwendergruppen aus dem Business-Segment die Möglichkeit, Maschinendaten präzise zu analysieren.

Eric Hanselman, Chief Analyst bei 451 Research, erläutert: „Splunk-Neulinge wie Geschäftsanwender wollen und brauchen eine Software, die ihnen tiefgehende Datenanalysen ermöglicht, ohne dafür auf die Unterstützung durch IT-Experten angewiesen zu sein oder sich mit Codierung und Abfragesprachen auskennen zu müssen“ sagt er.

Die Features

Langjährige Nutzer von Splunk-Lösungen würden dagegen verbesserte Komfort- und Management-Merkmale zu schätzen wissen, die die Arbeit mit Splunk einfacher und produktiver machten. Dazu gehören:

Die Pivot-Technologie bietet Geschäftsanwendern und Analysten ohne IT-Spezialkenntnisse eine übersichtliche Drag & Drop-Oberfläche für die Untersuchung, Verarbeitung und Visualisierung von Daten. Vorgefertigte Visualisierungen können per Mausklick generiert und komplexe Abfragen und Reports erstellt werden, ohne dass die Anwender eine Abfragesprache beherrschen müssen.

Datenmodelle ermöglichen eine informativere Darstellung der Datenbasis und dadurch ein umfassenderes Verständnis der in ihr verborgenen Querverbindungen. Dadurch steigt der Nutzwert der Daten für eine größere Gruppe von Anwendern.

Der „High Performance Analytics Store“ bezeichnet die zum Patent angemeldete, transparente Beschleunigungstechnologie, mit der die Analyse bis zu 1.000 Mal schneller abläuft als bei früheren Versionen von Splunk Enterprise.

Einfacheres Management und Nutzerfreundlichkeit

Das neue Look & Feel lässt sich leicht personalisieren und gibt dem Anwender sofortigen Zugriff auf die gewünschten Daten, Apps und Inhalte. Die verbesserte Suchfunktion verbindet Suche und Reporting, so dass die Anwender detaillierte, dynamische Berichte erstellen und schneller denn je Visualisierungen, Tabellen und individuelle Suchabfragen erzeugen können.

Durch seine sehr einfache Bereitstellung, Konfiguration und Verwaltung bietet die jüngste Version von Splunk Enterprise Voraussetzungen für die flexible Anpassung an komplexer werdende Splunk Enterprise-Implementierungen. Das integrierte Web Framework stellt eine Entwicklerumgebung bereit, die sich durch folgende Merkmale auszeichnen soll:

Ein vereinfachtes Cluster-Management: Das erleichtert die Verwaltung erfolgskritischer Splunk-Implementierungen, indem die Verfügbarkeit zuverlässig überwacht, Suchabfragen automatisiert und Apps einfacher bereitgestellt werden. Den Splunk-Administratoren stehen die Informationen auf einem zentralen Dashboard zur Verfügung.

Das Wichtige vor Augen

Forwarder-Management: Diese unterstützt die Big-Data-Skalierung mit einfachen Konfigurations- und visuellen Management-Funktionen für Tausende von räumlich verteilten Forwarder-Konfigurationen.

Ein verbessertes Dashboard-Editing: Das ermöglicht die Erstellung interaktiver Dashboards und Benutzer-Workflows ohne komplexen Code und unterstützt den One-Click-Zugriff auf Entwicklungsfunktionen innerhalb des Splunk Web Framework.

Ein integriertes Web Framework: Diese gestattet Entwicklern eine schnelle und effizientere App-Erstellung, Dashboard-Anpassung und Funktionserweiterung unter Verwendung von standardmäßigen Webtechnologien wie Javascript und Django.

Analysten und Betatester äußern sich

Derzeit findet in Las Vergas die Splunk-Benutzerkonferenz statt. Hier stell Godfrey Sullivan, Chairman und CEO von Splunk, die neue Version in seiner Keynote vor.
Derzeit findet in Las Vergas die Splunk-Benutzerkonferenz statt. Hier stell Godfrey Sullivan, Chairman und CEO von Splunk, die neue Version in seiner Keynote vor.
(Bild: Splunk)
Analyst Hanselman scheint überzeugt. Er schließt: „Durch die umfassende Bereitstellung von Analytics-Funktionen und eine noch bessere Benutzererfahrung ist Splunk Enterprise 6 für beide Gruppen äußerst attraktiv.“

Doch es gibt auch erste Kundenstimmen; denn mehr als 350 Kunden und Partner beteiligten sich am Splunk Enterprise 6-Beta-Programm. Dazu zählt auch Chulhyun Cho, Leiter des eCommerce-Entwicklungsteams bei CJ O Shopping: „Der eigentliche Wert von Splunk Enterprise 6 geht weit über die Vorteile hinaus, die es unseren IT-Ingenieuren bietet. Er besteht darin, dass er Geschäftsanwendern und Entwicklern die Furcht vor großen Datenmengen nimmt“, sagt er und setzt hinzu:

„Die neuen Analysefunktionen werden mit Sicherheit zu einer deutlichen Zunahme der Geschäftsanwender führen. Gleichzeitig profitieren erfahrene Splunk-Nutzer von den auf Datenmodellen basierenden Pivot-Funktionen, mit denen sie im Handumdrehen dynamische Dashboards und flüssige Visualisierungen generieren können. Für unsere Spezialisten bedeutet das noch mehr Freiheit bei der Analyse beliebiger Daten. Aber auch Entwickler kommen bei Splunk Enterprise 6 nicht kurz: Sie können nun sehr viel einfacher aussagekräftige Visualisierungen für interne Nutzer erstellen.“

Splunk Enterprise 6 steht ab sofort zum Download bereit.

(ID:42335923)