Suchen

API-Fähigkeit SaaS Contracts unterstützt Splunk Cloud ist per AWS Marketplace verfügbar

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Ab sofort wird die API-Fähigkeit SaaS Contracts von Splunk im AWS Marketplace unterstützt. Sie ermöglicht dank globaler Verfügbarkeit die nahtlose Beschaffung und Verteilung von Splunk Cloud.

Firmen zum Thema

Splunk Cloud ist nun auch via Amazon Web Services (AWS) erhältlich.
Splunk Cloud ist nun auch via Amazon Web Services (AWS) erhältlich.
(Bild: Splunk)

Der neue, automatisierte und beschleunigte Einkaufsprozess für Splunk Cloud über den AWS Marketplace soll vor allem schneller zu Mehrwert für Kunden führen. Dies gilt insbesondere, wenn die Splunk-Lösungen für Echtzeiteinblicke in Sicherheit, Betrieb und Kostenmanagement innerhalb einer AWS- und hybriden Umgebung zum Einsatz kommen. Über SaaS Contracts können Kunden über Verträge mit einer Laufzeit von bis zu einem Jahr die Nutzung von Splunk Cloud im Voraus bezahlten. Als Basis dient dabei das zu erwartende Nutzungsvolumen. Die Kosten werden über die AWS-Rechnung des Kunden beglichen. Splunk wird noch bis zum Ende des ersten Halbjahrs 2017 laufzeitabhängige Preise für längere Vertragslaufzeiten von bis zu drei Jahren anbieten, wobei auch Rabatte für langfristige Verträge gewährt werden.

Erhöhte Infrastruktur-Transparenz

„Wenn wir Splunk Cloud über SaaS Contracts auf dem AWS Marketplace anbieten, können AWS-Bestandskunden einfacher zu Splunk wechseln, um End-to-End-Transparenz innerhalb ihrer AWS-Infrastruktur zu erhalten“, erklärt Susan St. Ledger, Chief Revenue Officer von Splunk. Das Unternehmen hat zudem die AWS-DevOps-Kompetenz erlangt. Dafür musste es nachweisen, dass es über das nötige Fachwissen und Erfolge bei der Implementierung von Continous-Integration- und Continuous-Delivery-Verfahren verfügt. Splunk hat zuvor bereits die AWS-Kompetenzen für Behörden, Big Data, Sicherheit und IoT erlangt.

(ID:44662253)