Suchen

Netzwerk und Cloud per Browser prüfen Spirent präsentiert Test-SaaS Temeva

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Mit Temeva präsentiert Spirent Communications eine SaaS-Platform für das Testen, Messen und Prüfen von Clouds sowie Netzwerken der nächsten Generation.

Firma zum Thema

Spirent startet Temeva mit den drei Anwendungen TrafficCenter, MethodologyCenter und CloudStress.
Spirent startet Temeva mit den drei Anwendungen TrafficCenter, MethodologyCenter und CloudStress.
(Bild: Spirent)

Temeva steht für „test.measure.validate.“ – zu Deutsch: Testen, Messen und Prüfen. Unternehmen sollen mit der Web-basierten Plattform von überall und mit beliebigen Endgeräten all ihre Testanforderungen managen.

Zunächst offeriert Spirent drei Anwendungen für Tests von Netzwerk-Traffic und Network Functions Virtualization (NFV), Infrastruktur-Benchmarking sowie Cloud-Performance- und -Kapazitätsplanung. Spirent beschreibt die Angebote wie folgt:

  • Das Spirent TrafficCenter ist eine Web-basierte Netzwerk-Testanwendung für das Prüfen der Netzwerk-Konnektivität, des Designs und des Datenflusses. Die Funktionen des TrafficCenters umfassen Layer2- und Layer3-Traffic-Generation, Drag-and-Drop Traffic-Flows und -Mixes, Zustandsindikatoren, aussagekräftige Echtzeit-Ergebnisse und umfassende Reports.
  • Das Spirent MethodologyCenter ist eine methodengetriebene Anwendung mit standardisierten Testszenarien für NFV-Infrastrukturen, Virtual-Network-Function (VNF) und Netzwerk-Benchmarking.
  • Spirent CloudStress ist schließlich eine Infrastruktur-Benchmarking-Applikation für die Performance- und Kapazitätsplanung von Rechenleistung, Memory, Speicher und Netzwerk-I/O mit dynamischen Workloads zur Validierung der Cloud- und virtualisierten Infrastruktur.

Weitere Details zu Temeva gibt es direkt beim Anbieter.

(ID:44101073)