Suchen

Experte für klassisches IT-Management kauft Cloud-Expertise SolarWinds übernimmt Pingdom

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

SolarWinds übernimmt Pingdom, einen Spezialisten für Website-Monitoring und Performance Management. Mit dem Zukauf will SolarWinds das eigene Portfolio um Cloud-taugliche Lösungen ergänzen.

Pingdoms Geschäftsbetrieb, Marke und Produkte sollen weiter bestehen bleiben.
Pingdoms Geschäftsbetrieb, Marke und Produkte sollen weiter bestehen bleiben.
(Bild: Pingdom)

Schon bisher konnte SolarWinds Lösungen für das IT-Management klassischer On-Premise-Umgebungen anbieten. Da unternehmenskritische Anwendungen jedoch zunehmend in die Cloud wandern, will das Unternehmen passende Lösungen für Websites, mobile Anwendungen und Software as a Service anbieten. Die Expertise hierfür soll der jetzt übernommene Anbieter Pingdom liefern.

Das 2007 gegründete, schwedische Unternehmen hat sich auf Website-Monitoring und Performance Management spezialisiert. Eigenen Angaben zufolge zählt Pingdom über 500.000 Kunden, darunter Google, Spotify und Twitter. Zu Pingdoms Spezialitäten gehören Uptime Monitoring, Web Performance Monitoring, Real User Monitoring (RUM), Transaction Monitoring sowie entsprechende Benachrichtigungen und Berichte.

Pingdoms Geschäftsbetrieb, Marke und Produkte sollen weiter bestehen bleiben. Inwieweit die Lösungen in das eigene Portfolio integriert werden will SolarWinds später mitteilen.

Mit den kombinierten Lösungen von SolarWinds und Pingdom sollen IT-Profis Web-basierte Anwendungen überwachen. Informationen sollen dabei in Echtzeit zur Verfügung stehen.

Den Bedarf für Web-Application Performance Management rechtfertigt SolarWinds mit einem hohen Abwanderungsrisiko: Durchschnittsnutzer erwarten demnach, dass Websites, Apps und SaaS-Anwendungen innerhalb von drei bis fünf Sekunden starten. Enttäuschte Anwender schauen sich derweil rasch nach Alternativen um.

(ID:42757911)