Relationale Datenbanken

SkySQL startet mit MySQL-Referenzarchitektur und Provisioning-Modell

18.04.2011 | Redakteur: Stefan Riedl

Kaj Arnö hat als Executive Vice President Products viele ehemalige MySQL-Mitarbeiter bei SkySQL neu formiert.
Kaj Arnö hat als Executive Vice President Products viele ehemalige MySQL-Mitarbeiter bei SkySQL neu formiert.

Unter der Firmierung SkySQL bauen einige ehemalige MySQL-Mitarbeiter nach der Übernahme durch Oracle eine Konkurrenz in Sachen Datenbank-Dienstleistung auf. Unser Schwester-Portal IT-BUSINESS sprach mit SkySQL-Manager Kaj Arnö über den Stand der Dinge.

ITB: SkySQL hat eine Referenzarchitektur für die Open-Source-Datenbank MySQL veröffentlicht. Was wird damit bezweckt?

Arnö: Mit unserer Referenzarchitektur möchten wir es MySQL-Benutzern leicht machen, ein Umfeld von MySQL-nahen Anwendungen zusammenzustellen, zu konfigurieren und handzuhaben. Dabei geht es um die Themen Hochverfügbarkeit, Replikation, Monitoring, Skalierbarkeit und Cloud-Bereitstellung, sowie CMS-, CRM- und BI-Anwendungen. Dieses Ökosystem wird in der SkySQL-Referenzarchitektur abgebildet, und zwar sowohl auf technischer Ebene in Form von entsprechenden Produkten, als auch auf geschäftlicher Ebene in Form von Verträgen mit den jeweiligen Herstellern.

ITB: Ein wesentliches Merkmal der SkySQL-Referenzarchitektur ist „SkySQL Provisioning“. Was steckt da dahinter?

Arnö: Unter Provisioning verstehen wir die einfache Bereitstellung der Software-Komponenten. Über config.skysql.com können MySQL-Anwender ihre Konfiguration wählen. Im Anschluss erhalten sie eine E-Mail mit URLs zu maßgeschneiderten Download-Dateien. Aber Vorsicht: Stand heute gibt es hier nur einen Prototyp. Es dauert noch eine Weile, bevor die Installationsfunktion fertig ist.

ITB: Der noch junge Datenbank-Dienstleister SkySQL muss sich erst noch im Markt etablieren, vor allem im Wettbewerb mit Oracle, die Sun Microsystems samt MySQL-Geschäft übernommen hat. Wie kommt das Unternehmen auf der MySQL-User-Konferenz an, die gegenwärtig in den USA stattfindet?

Arnö: Am Mittwoch, den 13. April, haben wir die Referenzarchitektur vorgestellt und zwar in einer Panel-Diskussion auf der Konferenz mit acht Partnern, die jeweils für unterschiedliche Komponenten unserer Architektur stehen. Die Resonanz aus dem Publikum war groß. Die Referenzarchitektur-Party, die dann abends stattfand, war auch sehr gut besucht.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2051006 / Datenbanken)