Suchen

Tonbeller erweitert Management-Intelligence-Lösung Siron Enterprise Cockpit Designer SironECD visualisiert Geschäftsdaten in Echtzeit für Web und iPad

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Peter Schmitz

Tonbeller hat die Management-Intelligence-Lösung Siron Enterprise Cockpit Designer (SironECD) aktualisiert und erweitert. Das Produkt unterstützt jetzt Microsoft SQL Server Analysis Services sowie SAP NetWeaver Business Warehouse (SAP BW) und bietet erweiterte Verfahren für Datenfiltration, Zeitreihenanalyse, Forecasting und Management Cockpits.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Mit SironECD bietet das Software- und Beratungshaus Tonbeller ein Werkzeug an, mit dem Manager komplexe Daten übersichtlich aufbereiten und fundierte Unternehmensentscheidungen treffen können. Die jetzt vorgestellte Version der Management-Intelligence-Lösung bietet erweiterte Funktionen zur Integration, Analyse, Aufbereitung und Visualisierung von Daten.

Teil des Releases sind überarbeitete Verfahren für Datenfiltration, Zeitreihenanalyse und Forecasting sowie die automatisierte Bereitstellung von Management-Cockpits. Die individuell anpassbaren Übersichten visualisieren Zusammenhänge und Abhängigkeiten von Daten als Muster. Anwender sollen Geschäftssituationen so auf einen Blick erkennen. Die Management-Cockpits laufen als eigenständige Web-Anwendungen und sind auch mit mobilen Endgeräten nutzbar, etwa Apples iPad.

Im Hintergrund nutzt SironECD statistische Verfahren, um Einflussfaktoren des Geschäfts zu erkennen und Prognosen zu errechnen. Die Informationen sind dann beispielsweise Basis für Szenario-Simulationen.

Unterstützung für alle wichtigen Business Intelligence Applications

Laut Anbieter funktioniert SironECD mit nahezu jeder bestehenden Business-Intelligence-Umgebung. Als Datenquellen nutzt das System jetzt auch Microsoft SQLServer Analysis Services und SAP NetWeaver Business Warehouse (SAP BW).

Tonbeller positioniert die Lösung als Echtzeit-Steuerungsinstrument für zunehmend „komplexe und durch Kontinuität“ geprägte Märkte. Denen würden aggregierte und durchschnittliche Vergangenheitsdaten nicht gerecht, da diese handlungsrelevante Informationen verschleiern.

Dr. Sebastian Hetzler, Vorstand der Tonbeller AG, betont: „Misserfolg gründet sich in der Regel nicht auf falsche, sondern auf zu spät getroffene Entscheidungen, da drohende Entwicklungen nicht rechtzeitig gesehen werden beziehungsweise nicht gesehen werden können, wenn die zur Unternehmenssteuerung verwendeten Reports und Informationssysteme falsch aufgebaut sind.“

(ID:2052635)