Suchen

Microsoft verunsichert Entwickler-Community Silverlight und .NET-Entwickler fordern mehr Windows-8-Informationen

| Redakteur: Dr. Stefan Riedl

Nach den ersten offiziellen Informationen über das kommende Microsoft-Betriebssystem Windows 8, das 2012 auf den Markt kommen wird, werden einige Vertreter der Entwickler-Community emotional. Sie fordern mehr Planungssicherheit, denn offenbar wird bei Windows 8 stark auf HTML5 und Javascript gesetzt.

Firma zum Thema

Silverlight und .NET-Entwickler fordern mehr Informationen über das geplante Windows 8.
Silverlight und .NET-Entwickler fordern mehr Informationen über das geplante Windows 8.
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Stimmungslage in der .NET- oder Silverlight-Community lässt sich mit „Verunsicherung“ bis „Wut“ beschreiben. Es geht schließlich um die künftige Bedeutung der haus-eigenen Entwickler-Plattformen .NET und Silverlight, die Microsoft in den vergangenen Jahren stark forciert hat. Die ersten Ankündigungen zu Windows 8 ließen jedoch viele Fragen aufkommen. So kündigte Microsoft an, dass Applikationen für das neue Userinterface von Windows 8 mit HTML und Javascript geschrieben werden. Zur Rolle von Silverlight und .NET hingegen gab es keine klaren Aussagen. In hitzigen Diskussionen in Silverlight-Foren versuchen Microsoft-Produktverantwortliche zwar die Wogen zu glätten. Ein besonders kontrovers geführter Thread wurde geschlossen, ist aber noch einsehbar.

Entwickler fordern Klarheit

Das Problem sind die mangelnden Informationen. In einem Blog äußerte sich ein Microsoft-Manager zwar dahingehend, dass der Windows-8-Browser natürlich weiterhin Silverlight unterstütze. Aber der Entwickler-Community fehlen Detailangaben.

Ist hier vielleicht nur ein Kompatibilitätsmodus gemeint? Konkrete Angaben gibt es speziell zur Silverlight-Problematik nicht, denn noch heißt es offiziell: „Kein Kommentar“. Die wenigen, offiziell verfügbaren Informationen sind schwammig, wie folgendes, aus dem Englischen übersetztes Statement aus einer Ankündigung von Julie Larson-Green, Corporate Vice President im Bereich „Windows Experience“: „Windows-8-Apps nutzen die Stärke von HTML5, indem sie die ureigenen Eigenschaften von Windows in Kombination mit Javascript und HTML nutzen, um neue Möglichkeiten zu schaffen.“ Es ist verständlich, wenn Entwickler vor diesem Hintergrund wenig Planungssicherheit für sich erkennen können.

(ID:2051847)