SAPs Social-Enterprise-Plattform Jam mit Work Patterns für mehr Schwung im Geschäft

SAP verknüpft CRM mit Social-Enterprise-Plattform

| Autor / Redakteur: Kai Schwarz / Florian Karlstetter

SAP Jam, die Social-Enterprise-Plattform von SAP, soll die unternehmensweite Zusammenarbeit verbessern. Neu sind vordefinierte Prozesse, so genannte Work Patterns.
SAP Jam, die Social-Enterprise-Plattform von SAP, soll die unternehmensweite Zusammenarbeit verbessern. Neu sind vordefinierte Prozesse, so genannte Work Patterns. (Bild: SAP)

SAP möchte die vernetzte Zusammenarbeit in Unternehmen weiter verbessern und ergänzt die Social-Enterprise-Plattform Jam um Work Patterns, vordefinierte Prozesse, die Geschäftsprozesse noch transparenter machen sollen.

Work Patterns sind laut SAP vordefinierte Kooperationsprozesse, die Mitarbeitern wichtige Informationen zur Verfügung stellen, um schneller bessere Entscheidungen zu treffen. Die Work Patterns werden zunächst mit SAP CRM verknüpft und sollen Vertriebs- und Serviceprozesse unterstützen. Beispielsweise indem Daten und Business-Objekte aus SAP CRM durch vorkonfigurierte Work Patterns in SAP Jam zur Verfügung gestellt werden.

Zusammenhänge erkennen

Work Patterns sollen Mitarbeiter mit Informationen aus dem gesamten Unternehmen unterstützen. Laut SAP lassen sich mit der Lösung Fachwissen, Problemlösungen und Vorlagen mit Anwendungs- und Echtzeitdaten verknüpfen. Dabei sollen selbst häufig geänderte Daten aktuell und relevant in den Prozess eingebunden werden. SAP hat in die Social-Enterprise-Plattform Jam eine ganze Liste an neuen Work Patterns integriert, mit denen Mitarbeiter unterschiedliche Zusammenhänge herstellen können. SAP nennt als Beispiel unter anderem „ein vollständiges Bild der Situation oder des Projekts“, „Zugang zu Experten, die zur erfolgreichen Umsetzung beitragen können“, „ein wiederverwendbares Konzept für die gemeinsame Arbeit, das die Fertigstellung beschleunigt“ und „die Möglichkeit, Prozesse flexibel an neue Projektanforderungen anzupassen“.

Performance verbessern

„Wenn wir eine Verkaufsstrategie entwickeln oder Account-Planung durchführen, wenn wir ein neues Team einarbeiten oder von einem Mentor betreut werden, ist es immer wichtig, die richtigen Daten, Inhalte, Prozesse und Personen zusammenzuführen“, erklärte Sameer Patel, SVP und General Manager von Enterprise Social Software bei SAP. „Mit den Work Patterns in SAP Jam werden diese Elemente verknüpft, sodass die Performance deutlich steigt.“

Info zur Verfügbarkeit: SAP Jam und SAP CRM werden nach dem Rolling-Release-Modell vom 14. November bis 5. Dezember ausgeliefert, sodass regelmäßige Versions-Upgrades entfallen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42425646 / Business Process Management)