Suchen

Wichtige Verbesserungen in den Schlüsselbereichen angekündigt SAP erweitert Cloud-Strategie

Redakteur: Elke Witmer-Goßner

Mit neuen Lösungen für Geschäftsnetzwerke, Business-Anwendungen und Entwicklungen auf einer Cloud-Plattform bringt SAP ihren Cloud-Zug weiter auf Fahrt. Im Rahmen der Veranstaltungen SAPphire Now und SAP TechEd vom 8. bis 10. November in Madrid kündigte das Softwareunternehmen einen umfangreichen Ausbau seines Cloud-Portfolios an.

Firmen zum Thema

Eine der Neuerungen: Der SAP Store ist ab sofort in Apples iTunes Store verfügbar und beispielsweise via iPhone zu nutzen.
Eine der Neuerungen: Der SAP Store ist ab sofort in Apples iTunes Store verfügbar und beispielsweise via iPhone zu nutzen.

Die Crossgate-Übernahme verhalf SAP zu neuen Angeboten, die es Unternehmen ermöglichen, mit Kunden und Geschäftspartnern in der Cloud Informationen auszutauschen, Transaktionen abzuwickeln und zusammenzuarbeiten. Sie können so Inhalte in Echtzeit abrufen und dadurch wichtige Einblicke gewinnen.

So ist es beispielsweise möglich, dass sich SAP-Kunden elektronisch mit zehn Tausenden Handelspartnern vernetzen und die SAP-Geschäftsprozesse eines Unternehmens mit dem Geschäftsumfeld verknüpfen können. Mit Crossgate bietet SAP einen Rundum-Service, der vollständig in der Cloud abgebildet werden kann. Unternehmen, die dem Netzwerk beitreten, müssen sich nicht mehr gesondert mit den Systemen einzelner Partner vernetzen. Geringere Komplexität sowie die kosteneffiziente Erweiterung des Geschäftsnetzwerks sind die Folge.

Auch das Kollaborationstool SAP StreamWork soll erweitert werden, indem Funktionen für soziale Netzwerke und die Zusammenarbeit mit den Geschäftsprozessen und Systemen der Anwender eingeführt werden. Darüber hinaus kündigte SAP für die Anwendungs-Cloud SAP HANA, die zurzeit noch als private Betaversion zur Verfügung steht, weitere Anwendungen an.

Beta für Entwickler

Der Softwareriese plant außerdem, die private Betaversion des neuen Projekts „River“ bereitzustellen, eine der Schlüsselkomponenten des Platform-as-a-Service-(PaaS)-Angebots von SAP für Cloud-Anwendungen. Projekt „River“ ist eine Entwicklungsplattform, die auf offenen Standards basiert und gängige Entwicklungsumgebungen unterstützt. Sie bietet Funktionen zur Zusammenarbeit, auf denen SAP StreamWork aufsetzt.

Zudem beinhaltet sie eine Beschreibungssprache für Anwendungen, die sich in einem beliebigen Container implementieren lassen. So wird gewährleistet, dass Entwickler ihre bestehenden Fähigkeiten nutzen können, um Cloud-Erweiterungen für vorhandene SAP-Anwendungen und neue Cloud-Anwendungen zu entwickeln.

Ab sofort ist auch der SAP Store über den Apple iTunes Store verfügbar. SAP baut damit den Online-Vertriebskanal weiter aus. Kunden können sich hier mit Lösungen und Services von SAP und deren Partner vertraut machen. In vielen Fällen können sie auch kostenlose Probesysteme testen und herunterladen oder Lösungen erwerben. Das Angebot des SAP Store an On-Demand-Unternehmenssoftware reicht von Integrationsservices und Add-ons bis zu Berichtsvorlagen, Mashups und Apps. Zurzeit stehen dort über 100 ergänzende Lösungen für die Lösung SAP Business ByDesign und Apps für Anwendungen der SAP Business Suite zur Verfügung.

Die Lösung SAP Sales OnDemand, die die Zusammenarbeit zwischen Personen erleichtert und all jene miteinander verknüpft, die an den Abläufen rund um eine Verkaufschance beteiligt sind, ist nun allgemein verfügbar. In einem sechsmonatigen Releasezyklus sollen weitere Versionen folgen. Die nächste geplante Version konzentriert sich auf die Integration in die Anwendung SAP Customer Relationship Management (SAP CRM), Absatzprognosen und die Integration von Partneranwendungen.

Daneben sollen verschiedene Lösungen bald für Pilotkunden verfügbar sein: Anfang 2012 die benutzterbezogene Lösung SAP Career OnDemand mit zahlreichen Funktionen für die Zusammenarbeit sowie die Steuerung der Mitarbeiterziele und beruflichen Entwicklung, sowie Ende dieses Jahres die Lösung SAP Travel OnDemand. Beide Produkte werden Teil des wachsenden Portfolios von Cloud-Anwendungen sein, zu dem auch die Lösungen SAP Sourcing OnDemand und SAP Carbon Impact OnDemand gehören.

(ID:30310160)