Suchen

Zealbox Storage Appliances für kleine und mittelständische Unternehmen SAN-Komplettlösung auf Basis von Datacore SANsymphony-V von Starline

Redakteur: Nico Litzel

Die Starline Computer GmbH erweitert im Rahmen des „Datacore-Ready-Programms“ ihr Angebot um die Zealbox Storage Appliances (ZSA) – SAN-Komplettlösungen, die auf Datacores Speicher-Hypervisor SANsymphony-V basieren.

Firmen zum Thema

Die Zealbox Storage Appliances sind einfach zu installierende und universell einsetzbare SAN-Komplettlösungen für kleine und mittelständische Unternehmen, die auf Datacore SANsymphony-V basieren. Die Zealbox Storage Appliances können dabei sowohl als Einzelsystem als auch als Hochverfügbarkeits-Cluster eingesetzt werden.
Die Zealbox Storage Appliances sind einfach zu installierende und universell einsetzbare SAN-Komplettlösungen für kleine und mittelständische Unternehmen, die auf Datacore SANsymphony-V basieren. Die Zealbox Storage Appliances können dabei sowohl als Einzelsystem als auch als Hochverfügbarkeits-Cluster eingesetzt werden.

Die im Zuge des „Datacore-Ready-Programms“ angebotenen Zealbox Storage Appliances stellen beliebigen Hosts im Unternehmen virtuellen Speicher zur Verfügung. Die Geräte, die bis zu 16 SAS- oder SATA-Festplatten fassen (3,5-Zoll, bis zu vier Terabyte Kapazität) sind vorkonfiguriert und lassen sich Herstellerangaben zufolge binnen weniger Minuten einsetzen.

Nach Angaben von Starline bieten die Geräte eine sehr hohe Verfügbarkeit und schnelle Speicherzugriffe dank Highspeed-Caching. Anwender können zudem verschiedene Speicherklassen in einem System einrichten. Eine zentrale, grafische Benutzeroberfläche für ein einheitliches Management der Speicherressourcen sowie zahlreiche Auswertungs- und Reportingfunktionen runden die Geräte ab.

Die Hardware im Überblick

Für Leistung sorgen – je nach Ausstattungsvariante – bis zu zwei Xeon-Quad-Core-E5-Prozessoren von Intel, die auf einem X9-Dual-CPU-Motherboard von Supermicro sitzen. Ab Werk sind die Zealbox Storage Appliances mit 16 Gigabyte DDR-3 RAM bestückt, wobei Starline auf Wunsch bis zu 768 Gigabyte Arbeitsspeicher verbaut.

In der Standardkonfiguration liefert der Hersteller die Geräte, auf denen das Betriebssystem Microsoft Windows Server 2008 R2 Standard installiert ist, mit sechs 1-Gigabit/s-Ethernet-Ports aus. Daneben hat Starline Varianten mit 10-Gigabit/s-Ethernet-Anbindung sowie 8-Gigabit/s-Fibre-Channel- oder 6-Gigabit/s-SAS-Schnittstellen im Angebot.

SANsymphony-V on Board

In Kombination mit Datacores Storage-Hypervisor SANsymphony-V bieten die Geräte ein virtuelles Disk-Pooling, Highspeed-Caching sowie zahlreiche weitere Funktionen, darunter Thin Provisioning, eine synchrone Spiegelung oder Snapshots.

Die Zealbox Storage Appliances sind ab sofort bei der Starline Computer GmbH verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung für Endverbraucher für eine Zealbox ZSA mit Datacore SANsymphony-V, iSCSI-Ports, einer Xeon-2,4GHz-CPU, 16 Gigabyte RAM und acht 1-Terabye-Festplatten beginnt bei 10.490 Euro (Stand 6. Juli 2012). Informationen zu weiteren Modellen mit bis zu 72 Festplatteneinschüben und unterschiedlichen Host-Ports erteilt der Hersteller auf Anfrage.

(ID:34512440)