Wave-Plattform als Grundlage für informierte Entscheidungen

Salesforce Analytics Cloud auf Deutsch

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Peter Schmitz

Wave ist in die Salesforce1-Plattform integriert und bietet damit Funktionen für Single Sign-On (SSO), Datensicherheit und Compliance.
Wave ist in die Salesforce1-Plattform integriert und bietet damit Funktionen für Single Sign-On (SSO), Datensicherheit und Compliance. (Bild: Salesforce/YouTube)

Ab 15. Juli 2015 sollen auch deutsche Anwender die Analytics Cloud nutzen, um permanent auf Daten zuzugreifen, neue Einblicke zu gewinnen und die Bedürfnisse von Kunden besser als bisher zu erfüllen – das kündigt Anbieter Salesforce jetzt an.

Salesforce bringt die Analytics Cloud nach Deutschland. Damit solle tatsächlich jeder Mitarbeiter Daten aus verschiedensten Quellen analysieren, neue Einblicke erhalten und auch mobil schnelle Entscheidungen treffen.

Launch der sechsten Cloud setzt Duftmarke im Analytics-Markt

Salesforce veranstaltet Softwarekonferenz der Superlative

Launch der sechsten Cloud setzt Duftmarke im Analytics-Markt

16.10.14 - Wenn Lynn Vojvdodich, Chief Marketing Officer von Salesforce, im US-Fernsehen vom „Super Bowl of Cloud Computing“ schwärmt, ist wieder Dreamforce-Zeit. Mehr als 140.000 haben sich für die Konferenz des Cloud-CRM-Anbieters registriert, über fünf Millionen Menschen wollten die Großveranstaltung online verfolgen. lesen

Die Salesforce Analytics Cloud basiert auf der Wave-Plattform des Anbieters. Mit dem Angebot sollen Kunden beliebige Datenquellen erschließen und rasch maßgeschneiderte, mobile Analytics-Applikationen erstellen respektive ausrollen. Ohne komplizierte Prozesse könnten Mitarbeiter so jederzeit fundierte Entscheidungen treffen.

Laut Salesforce kommt die Analytics Cloud mit Milliarden von Datenreihen zurecht. Informationen nimmt die Lösung unter anderem im CSV-Format entgegen; per Wave Connector App for Excel könnten Daten zudem direkt aus Microsofts Tabellenkalkulation übernommen und in interaktive Grafiken, Schaubilder oder Charts überführt werden. Per Wave und Salesforce Chatter könnten Nutzer Erkenntnisse und Dashboards schließlich mit Kollegen teilen.

Wave ist in die Salesforce1-Plattform integriert, das heißt: Anwender nutzen auf die davon angebotenen Funktionen für Single Sign-On (SSO), Datensicherheit und Compliance. Über APIs könne die Plattform zudem erweitert und mit weiteren Datenquellen vernetzt werden.

Aktuell ist die Wave Analytics Cloud in Englisch verfügbar; weitere 17 Sprachen sollen am 15. Juli folgen, darunter auch Deutsch. Die Homepage zum Angebot illustriert Salesforce mit Endgeräten für Android, Windows Phone und iOS – in einer Mitteilung für den deutschen Markt verweist der Anbieter jedoch nur auf eine per Apple iTunes verfügbare Version der mobilen App.

Salesforce verbessert App-Entwicklung und Analytics Cloud

Mobile Apps im Team entwickeln

Salesforce verbessert App-Entwicklung und Analytics Cloud

27.02.15 - Salesforce bietet mit Heroku Enterprise eine Plattform, mit der Teams Apps leichter entwickeln können. Zusätzlich erweitert der "No Software"-Spezialist die Salesforce Analytics Cloud um neue Funktionen. lesen

Wer die Wave Analytics Cloud nutzen will, braucht zunächst eine Lizenz für die Wave Plattform. Für Analytics-Nutzerlizenzen verlangt Salesforce 135 Euro (Explorer) respektive 270 Euro (Builder) bei jährlicher Abrechnung.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43494629 / CRM)