Suchen

Vorkonfiguriertes ERP-System mit CRM, BI, DMS und Upgrade-Option für internationale Expansionen Sage ERP X3 Standard Edition ist binnen 35 Tagen implementiert

| Redakteur: M.A. Dirk Srocke

Mit der Standard Edition von Sage ERP X3 sollen kleine und mittlere Unternehmen binnen 35 Tagen eine komplette Enterprise-Resource-Planning-Suite implementieren. Hierfür liefert der Hersteller fertige Parametrisierungen und Abläufe für gängige Unternehmensprozesse. Bei wachsenden Ansprüchen ist eine Erweiterung zur Premium Edition möglich.

Firma zum Thema

Die Sage ERP X3 Standard Edition lässt sich bei Bedarf zur Premium Edition erweitern.
Die Sage ERP X3 Standard Edition lässt sich bei Bedarf zur Premium Edition erweitern.
( Archiv: Vogel Business Media )

Die jetzt vorgestellte Sage ERP X3 Standard Edition richtet sich speziell an Unternehmen mit 25 bis 500 Mitarbeitern. Die sollen das Werkzeug binnen 35 Tagen vollständig aufsetzen; für den Bereich Fertigung fallen weitere 15 Tage an.

Möglich wird die vergleichsweise rasche Implementierung durch fertige Parametrisierungen und Prozessabläufe, die bereits in der Standard Edition enthalten sind und laut Hersteller die gängigsten Prozesse eines mittelständischen Unternehmens abdecken. Zudem bietet Sage eine umfangreiche Einführungsmethodik an, die Kunden schrittweise durch die Implementierung führt.

Die ERP-Suite umfasst die Bereiche Finanzen, Produktion, Ein- und Verkauf sowie Warenbestand. Zudem verfügt Sage ERP X3 über ein integriertes CRM-System (Customer Relationship Management), umfangreiche BI-Funktionen (Business Intelligence) und ein Dokumentenmanagementsystem (DMS).

Kunden, denen die national ausgerichtete Standard Edition nicht mehr genügt, können die Lösung bei Bedarf zur Premium Edition erweitern. Niederlassungen im Ausland sollen sich binnen 20 Personentagen an das System anschließen lassen.

Für die Einführung der Sage ERP X3 Standard Edition veranschlagt der Hersteller einen Preis ab 50.000 Euro.

(ID:2052968)