Suchen

Ministerpräsident Putin verordnet Russland freie Software Russische Behörden müssen auf Linux umstellen

| Redakteur: Gerald Viola

Der russische Ministerpräsident Wladimir Putin hat eine Regierungsanweisung unterzeichnet, nach der die Behörden und Ministerien seines Landes bis 2015 auf freie Software und das Betriebssystem Linux umstellen müssen. In 25 Punkten werden in dem Dokument die einzelnen Schritte der Migration vorgegeben.

Firma zum Thema

Linux kommt: Pinguin zieht im Kreml ein
Linux kommt: Pinguin zieht im Kreml ein
( Archiv: Vogel Business Media )

Das Kommunikationsministerium wird zunächst ein Basispaket von Open-Source-Lösungen zusammenstellen, mit denen die Behörden arbeiten sollen. Das Paket wird mit Betriebssystem, Treibern, Programmen und Serveranwendungen soll zentral bereitgestellt werden. Die jeweiligen Ministerium starten dann eigene Migrationsprojekte.

Bis Ende 2013 lässt die russische Regierung eine angepasste Linux-Variante entwickeln. Darüber hinaus hat sie bereits 2008 angeordnet, dass Schulen nur noch Open Source Software einsetzen dürfen oder proprietäre Software selbst bezahlen müssen.

(ID:2049019)