Subskriptionen auf private Server und Compute Engine verteilen

Red Hat Cloud Access für Google Cloud

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Red Hat verspricht ein konsistentes Service- und Support-Niveau für hybride Clouds.
Red Hat verspricht ein konsistentes Service- und Support-Niveau für hybride Clouds. (Bild: Red Hat)

Als zweiter ausgewählter „Red Hat Certified Cloud Provider“ darf Google die Option Red Hat Cloud Access anbieten. Anwender sollen damit flexible hybride Infrastrukturen aufbauen.

Die Option Red Hat Cloud Access unterstützt Red Hat Kunden mit hybriden Clouds. Die können Subskriptionen für Red Hat Enterprise Linux damit sowohl intern als auch in Public Clouds einsetzen. Zu den zertifizierten Providern gehört nun auch Google mit der Compute Engine.

Kunden verspricht Red Hat ein konsistentes Service- und Support-Niveau über alle zertifizierten Deployment-Infrastrukturen hinweg – und dies zu einer klar nachvollziehbaren Preisstruktur. Dem Anbieter zufolge können Anwender die Vorteile der Google Cloud Platform mit der Gewissheit nutzen, dass die Konsistenz und Qualität der im eigenen Rechenzentrum eingesetzten Technologien auch in der Public Cloud gelten. Red Hat Cloud Access ermögliche Kunden, den direkten Kontakt mit Red Hat auch bei der Nutzung der Google Compute Engine aufrechtzuerhalten, einschließlich des Global Support Service von Red Hat.

Red Hat hatte die neuen Subskriptionsoptionen bereits im Oktober 2013 vorgestellt. Kunden können damit eine bestimmte Zahl von Subskriptionen erwerben und sie zunächst für einen Mix von physischen Servern und virtuellen Maschinen nutzen; bei Bedarf können die Subskriptionen neu zwischen physischen, virtuellen und Cloud-Umgebungen aufgeteilt werden.

Diese Flexibilität soll die Durchlässigkeit zwischen Umgebungen fördern. Unternehmen seien damit in der Lage, eine agile Umgebung aufzubauen und könnten rasch auf neue Anforderungen reagieren. Die Standardisierung auf eine einzige Betriebssystemumgebung für alle physischen, virtuellen und Cloud Deployments ermögliche Anwendern zudem deutliche Kosteneinsparungen im Betrieb.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42640840 / Hosting und Outsourcing)