Suchen

Microsoft aktualisiert Lizenzmodell für PPM-Software Project Online Essentials ab 5,90 Euro

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Peter Schmitz

Microsoft will das Lizenzmodell für Project Online vereinfacht haben. Die cloudbasierte Lösung für Projekt- und Portfolio-Management (PPM) ist nun in drei Versionen und ab 5,90 Euro monatlich verfügbar.

Firmen zum Thema

Microsoft kippt sein bisheriges Lizenzmodell für Project Online.
Microsoft kippt sein bisheriges Lizenzmodell für Project Online.
(Bild: Microsoft)

Mit jetzt vorgestellten Verkaufseinheiten („Stock Keeping Units“, SKU) hat Microsoft die seit 2013 bestehenden Mietlizenzen für Project Online angepasst. Ab sofort macht der Hersteller folgende Angebote:

  • Die bisher „Project Online mit Project für Office 365“ genannte Version heißt nun „Project Online Premium“ und koste mit 46,40 Euro (netto) etwas weniger als bisher (48,90 Euro).
  • Deutlich sparen sollen Nutzer von „Project Online Professional“. Die hätten bislang „Project Online mit Project für Office 365“ erwerben müssen, um mit den Dienst „Project Online“ zu arbeiten. Desktop-Client und Online-Dienst sind nun für 25,30 EUR (netto) pro Nutzer und Monat zu haben.
  • Die bislang als „Project Lite“ angebotene Einstiegsvariante heißt jetzt „Project Online Essentials“, wurde in Preis und Funktion jedoch nicht verändert. Die Kosten betragen laut Webseite 5,90 Euro (netto) pro Nutzer und Monat.

Alternativ können Anwender die PPM-Software auch lokal betreiben, für „Project Standard“ ruft der Hersteller etwa einen Preis von 769 Euro auf. Details zu den einzelnen Versionen und deren Funktionsumfang gibt es direkt beim Hersteller.

Bestandskunden mit Volumenlizenzen inklusive Software Assurance (SA) macht Microsoft noch bis Dezember vergünstigte Angbebote. Über Add-ons könnten Nutzer des bisherigen „Project Standard“ auf „Project Online Professional“ umsteigen.

Thomas Roth, Senior Product Marketing Manager Collaboration & Project Management im Office Marketing von Microsoft Deutschland, kommentiert: „Mit dem neuen Lizenzmodell vereinfachen wir den Bezug und sorgen gleichzeitig für eine bessere Unterscheidbarkeit der einzelnen Produkte“.

(ID:44225380)