Suchen

Rapid Application Development mit HPs OpenStack-Plattform Progress Rollbase ist "Helion Ready"

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Die Cloud-Plattform Progress Rollbase ist "Helion Ready", also für den Betrieb mit Hewlett-Packards OpenStack-Distribution zertifiziert. Entwickler sollen mit der Lösung bequem Anwendungen für Web und Mobile erstellen.

Firmen zum Thema

Rollbase gehört zu Pacific, einer von Progress angebotenen Platform as a Service.
Rollbase gehört zu Pacific, einer von Progress angebotenen Platform as a Service.
(Bild: Progress/HP)

Dank "Helion Ready"-Zertifizierung von Rollbase sollen Softwareanbieter (ISV) ihre Anwendungen bequem in die Cloud und auf mobile Endgeräte bringen. Vorteil: Entwickler können sofort einsatzfähige Helion-OpenStack-Infrastrukturen verschiedener Service Provider nutzen – sparen sich also das Setup oder den Betrieb eigener Clouds.

Rollbase ist eines der Schlüsselprodukte der unter dem Namen "Pacific" von Progress angebotenen Platform as a Service. Mit der Lösung für Rapid Application Development (RAD) richtet sich der Anbieter an Softwareentwickler, die agil und kosteneffizient Geschäftsanwendungen erstellen respektive zusammenklicken wollen. Den eigentlichen Programmieraufwand dabei beziffert der Hersteller mit lediglich 20 Prozent.

Mike Liewehr, Geschäftsführer von Akioma, ein ISV-Partner von Progress aus Freiberg am Neckar, meint: "Wir freuen uns über die Zusammenarbeit von Progress und HP im Bereich der cloudbasierten Entwicklung und Bereitstellung von Applikationen". Akioma hat seine SaaS-Lösung für das Angebotsmanagement mit Progress-Technologien entwickelt und betreibt sie heute auf der Progress-Plattform im Rechenzentrum von Cancom, einem HP CloudAgile Partner.

Details zu Rollbase gibt es bei Progress, Informationen zur "Helion Ready"-Zertifizierung bei HP. In einem Blogbeitrag berichten beide Unternehmen zudem über ihre Zusammenarbeit in Sachen OpenStack.

(ID:43223426)