Rapid Application Development mit HPs OpenStack-Plattform

Progress Rollbase ist "Helion Ready"

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Rollbase gehört zu Pacific, einer von Progress angebotenen Platform as a Service.
Rollbase gehört zu Pacific, einer von Progress angebotenen Platform as a Service. (Bild: Progress/HP)

Die Cloud-Plattform Progress Rollbase ist "Helion Ready", also für den Betrieb mit Hewlett-Packards OpenStack-Distribution zertifiziert. Entwickler sollen mit der Lösung bequem Anwendungen für Web und Mobile erstellen.

Dank "Helion Ready"-Zertifizierung von Rollbase sollen Softwareanbieter (ISV) ihre Anwendungen bequem in die Cloud und auf mobile Endgeräte bringen. Vorteil: Entwickler können sofort einsatzfähige Helion-OpenStack-Infrastrukturen verschiedener Service Provider nutzen – sparen sich also das Setup oder den Betrieb eigener Clouds.

Rollbase ist eines der Schlüsselprodukte der unter dem Namen "Pacific" von Progress angebotenen Platform as a Service. Mit der Lösung für Rapid Application Development (RAD) richtet sich der Anbieter an Softwareentwickler, die agil und kosteneffizient Geschäftsanwendungen erstellen respektive zusammenklicken wollen. Den eigentlichen Programmieraufwand dabei beziffert der Hersteller mit lediglich 20 Prozent.

Mike Liewehr, Geschäftsführer von Akioma, ein ISV-Partner von Progress aus Freiberg am Neckar, meint: "Wir freuen uns über die Zusammenarbeit von Progress und HP im Bereich der cloudbasierten Entwicklung und Bereitstellung von Applikationen". Akioma hat seine SaaS-Lösung für das Angebotsmanagement mit Progress-Technologien entwickelt und betreibt sie heute auf der Progress-Plattform im Rechenzentrum von Cancom, einem HP CloudAgile Partner.

Details zu Rollbase gibt es bei Progress, Informationen zur "Helion Ready"-Zertifizierung bei HP. In einem Blogbeitrag berichten beide Unternehmen zudem über ihre Zusammenarbeit in Sachen OpenStack.

Sicherheitsaspekte bei PaaS-Umgebungen

Sichere Software-Entwicklung mit Platform-as-a-Service

Sicherheitsaspekte bei PaaS-Umgebungen

27.06.14 - Immer mehr Unternehmen setzen bei der Applikationsentwicklung und Implementierung von Softwarepaketen auf Platform-as-a-Service. Progress Software nennt vier wichtige Sicherheitsaspekte, die bei einer Auslagerung der Entwicklungsumgebung beachtet werden sollten. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43223426 / Entwicklung)