SaaS-Dienst: Connectivity Management Service „DataDirect Cloud” startet im Januar 2013 Progress erleichtert SQL-Zugang zu Cloud-Daten

Autor / Redakteur: Kai Schwarz / Florian Karlstetter

Mit dem SaaS-Dienst „DataDirect Cloud ” will Progress Software Unternehmen einen einfachen Zugang zu cloudbasierten Datenquellen ermöglichen. Der Service startet Anfang 2013 zunächst mit einer Beta-Phase.

Anbieter zum Thema

Progress Software bietet mit "DataDirect Cloud Connectivity Management Services“ eine standardbasierte Schnittstelle für SQL-Zugang zu verschiedenen cloudbasierten Datenquellen an.
Progress Software bietet mit "DataDirect Cloud Connectivity Management Services“ eine standardbasierte Schnittstelle für SQL-Zugang zu verschiedenen cloudbasierten Datenquellen an.
(Bild: Screenshot von Progress Software)

Progress Software kündigt mit „DataDirect Cloud Connectivity Management Services“ eine neue Cloud-Lösung an, die ab Januar 2013 in der Beta-Version für ausgewählte Anwender zur Verfügung steht. „DataDirect Cloud“ ist ein SaaS-Dienst für das Connection Management, der über eine einzige, standardbasierte Schnittstelle SQL-Zugang zu verschiedenen cloudbasierten Datenquellen bietet.

Einheitlicher Zugang

„DataDirect Cloud“ soll Unternehmen dabei helfen sich auf einfache Weise mit unterschiedlichen Cloud-Quellen zu verbinden. Beispielswiese mit Anwendungen aus den Bereichen CRM und ERP im SaaS-Betrieb oder Feeds aus sozialen Netzwerken. Als Connectivity-as-a-Service bietet der neue Dienst einen auf Standards basierten SQL-Zugang zu Daten aus der Cloud, so der Anbieter. Angepasste Schnittstellen oder neue Libraries sind dafür laut Progress nicht nötig. Beim Ausführen der SQL-Queries soll der Dienst die Schnittstellen und deren Versionierungen selbstständig verwalten.

Passend für Drittanbieter

„DataDirect Cloud“ bietet zudem einen einzigen OBDC- und JDBC-Treiber, der auf der DataDirect-Treiber-Technologie von Progress basiert und mit den meisten Anwendungsszenarien und -lösungen von Drittanbietern kompatibel ist.

Nach durchlaufener Betaphase soll der neue Service laut Progress Software dann im zweiten Quartal 2013 für alle verfügbar sein.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Cloud Computing

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:36685970)