BELLIN live mit erstem gpi for Corporates (g4C) Kunden

18.04.2019

Ettenheim, 18.04.2019 (PresseBox) - BELLIN, einer der führenden Anbieter von webbasierter Software und Services für multinationale Unternehmen, hat SWIFT gpi for Corporates (g4C) erfolgreich in sein Treasury Management System tm5 integriert. Darling Ingredients Inc. nutzt über seine Bank JPMorgan Chase dabei als erster BELLIN-Kunde die Möglichkeit, g4C-Zahlungen live abzuwickeln. Damit ist BELLIN der erste L2BA-Treasury-Management-System-Anbieter im erlesenen Kreis der SWIFT gpi for Corporates Early Adopters, der die neue, bahnbrechende, schnelle und transparente Nachrichtenabwicklung von grenzüberschreitenden Unternehmenszahlungen aus einem Treasury Management System heraus leisten kann.

Mit SWIFT gpi for Corporates bietet SWIFT eine Multi-Bank-Zahlungsverfolgungslösung, die Unternehmen einen umfassenden Überblick über ihre grenzüberschreitenden Zahlungsflüsse in Echtzeit ermöglicht. Wesentlicher Bestandteil dieser Lösung ist das standardisierte, bankenübergreifende Tracking der Zahlungen seitens SWIFT.

tm5 von BELLIN ist mit dem Release 19.1 seit April technisch für die Nutzung der SWIFT-g4C-Technologie auf Basis von MT101-Nachrichten gerüstet. Die Unterstützung für ISO 20022-basierte Nachrichten sowie für Massenzahlungen aus dem ERP-System, die bereits eine UETR (eindeutige Transaktionsreferenz) enthalten, wird im weiteren Verlauf 2019 folgen.

SWIFT wird im Juni 2019 den gpi for Corporates Service generell für alle SWIFT-Firmenkunden öffnen. Ab diesem Zeitpunkt ist es dann auch für alle BELLIN-Kunden, die den BELLIN SWIFT Service nutzen und damit einen eigenen BIC besitzen, möglich, gpi for Corporates einzuführen. Zu prüfen ist dann lediglich noch, ab wann die Zahlungsverkehrsbanken des Kunden gpi for Corporates unterstützen können. Zahlreiche Großbanken haben hier bereits Angebote verfügbar, andere wiederum werden zeitnah folgen.

„Wir sind sehr stolz, gemeinsam mit unseren Pilotkunden, deren Banken und natürlich SWIFT diese neue Ära im Bereich des Auslandszahlungsverkehrs in unser TMS integriert zu haben,“ erläutert Karsten Kiefer, Product Manager SOLUTION MANAGEMENT bei BELLIN. „Geschwindigkeit, Nachverfolgbarkeit und Transparenz der ersten echten via gpi for Corporates initiierten Zahlungen sind einzigartig.“

Bereits in einer frühen Phase hatte BELLIN mit dem Abschluss des Testing die Spitzenposition unter den Early Adopters eingenommen. Mit dem jetzigen Go-Live der Technologie beweist BELLIN erneut seine Innovationskraft und die enorme Stärke seines TMS tm5 vor allem bei Lösungen im Zahlungsverkehr.
Lesen Sie hier weiter...