Suchen

Cloud-Unterstützung und neue Anwendungsservices angekündigt Pivotal Big Data Suite wird Open Source

Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Mit der kommenden Version der Big Data Suite verspricht Pivotal einen integrierten Cloud Foundry Operations Manager sowie weitere Anwendungsservices. Die Kernkomponenten HAWQ, Greenplum Database und GemFire sollen als Open Source bereitgestellt werden.

Firmen zum Thema

Pivotal gibt sich offen, agil und bereit für die Cloud.
Pivotal gibt sich offen, agil und bereit für die Cloud.
(Bild: Pivotal/YouTube)

Nichts weniger als "die weltweit erste Open Source-basierte Big Data Product Suite der Enterprise-Klasse" hat jetzt Pivotal angekündigt. Das Kalkül: Wenn der Code von Kernkomponenten der Lösung offen vorliegt, werde auch die Akzeptanz des Produkts steigen. Zu den erstmals als Open Source vorliegenden Programmen zählen: Pivotal Greenplum Database (Data Warehouse), HAWQ (SQL-Abfrage-Engine für Hadoop) und Pivotal GemFire (NoSQL In-Memory-Datenbank).

Pivotal bestärkt das eigene Bekenntnis zu Open Source zudem durch die Mitarbeit an der Open Data Platform "ODP". Die soll als Branchenvereinigung den Einsatz von Apache Hadoop und Big Data im Enterprise-Umfeld vorantreiben. Zu den Platinmitgliedern zählen neben Pivotal etwa GE, Hortonworks, IBM, Infosys oder SAS.

Pivotals Big Data Suite läuft auf Standard-Hardware und unterstützt Public, Private und Hybrid-Clouds. Darüber hinaus werde der Pivotal Cloud Foundry Operations Manager integriert und soll die Funktionen der Pivotal Big Data Suite innerhalb oder neben der Pivotal Cloud Foundry-Anwendung zur Verfügung stellen.

Folgende neue Anwendungsservices soll die Pivotal Big Data Suite künftig beinhalten:

  • Pivotal Big Data Suite auf Pivotal Cloud Foundry: Erweiterte Datenservices für die Nutzung von Anwendungen, die auf der PaaS laufen.
  • Spring XD, ein verteiltes und auf Open Source basiertes Framework für Datenaufnahme, Batch-Analysen und analytische Pipeline-Verwaltung.
  • Redis, eine Open Source Key Value-Datenbank samt Datenstruktur-Server.
  • RabbitMQ, eine Message Broker Software für Anwendungen.

John L. Myers, Managing Research Director beim Beratungsunternehmen Enterprise Management Associates, meint: "Internet der Dinge (IoT)-Implementierungen benötigen offene, agile und adaptive Plattformen, um erfolgreich zu sein. Pivotal kombiniert offene Systeme, bewährte Technologien sowie Cloud-Modelle miteinander und verfügt über Know-how zu agilen Methoden. So entspricht Pivotal den Anforderungen, um in den Bereichen Big Data und IoT einen Mehrwert zu schaffen".

Weitere Details zum Thema sowie eine Reihe weiterführender Links finden Sie hier:

(ID:43231345)