Suchen

Paessler liefert zusätzliches Interface "Enterprise Console" Parallele Server-Verwaltung mit PRTG 9

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Mit dem zusätzlichen Interface "Enterprise Console" sollen Administratoren den Status mehrerer Installationen und PRTG-Server zeitgleich überwachen.

Firmen zum Thema

Paessler verspricht mit der Enterprise Console eine horizontale Skalierbarkeit.
Paessler verspricht mit der Enterprise Console eine horizontale Skalierbarkeit.

Netzwerkmonitoring-Experte Paessler liefert Version 9 des PRTG Network Monitor ab sofort mit dem zusätzlichen Interface "Enterprise Console" aus. Administratoren sollen mit der Windows-Oberfläche den Status mehrerer Installation und PRTG-Server zeitgleich überwachen und steuern können.

Bereits mit einem installierten PRTG-Server können IT-Verantwortliche bis zu 20.000 Sensoren kontrollieren. Die Enterprise Console vervielfacht diese Zahl. So erhalten Administratoren eine komplette Sicht auf alle vorhandenen Sensoren und Geräte – ganz gleich, von welchem Server diese überwacht werden.

Monitoring-Ergebnisse werden in Echtzeit angezeigt. Für Übersicht sorgen Grafiken, die wahlweise auch Informationen über Geräte und Sensoren auf verschiedenen PRTG-Core-Servern zusammenfassen. Um eine vergleichende Grafik zu erstellen, müssen Administratoren lediglich die gewünschten Objekte aus der Baumstruktur markieren.

WeitereDetails zu PRTG 9 gibt es auf der Homepage des Herstellers.

(ID:30999530)