Viewer, Multi-Accounts und optimierte Synchronisierung

OwnCloud patcht Android Jelly Bean

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Florian Karlstetter

Die mobilen ownCloud-Clients bringen nun auch einen Mediaplayer mit.
Die mobilen ownCloud-Clients bringen nun auch einen Mediaplayer mit. (Bild: ownCloud)

OwnCloud stockt die Funktionen der mobilen Client-Apps für die eigene File-Sharing-Software auf. Die Tools für iOS und Android beinhalten nun Dateiviewer, erweiterte Rechteverwaltung, Offline-Funktionen – und einen Patch.

Einen schnelleren und einfacheren Zugang zu Dokumenten verspricht Anbieter ownCloud mit den jetzt aktualisierten Clients für seine gleichnamige File-Sharing- und File-Synchronisationssoftware. Mit einer zusätzlichen Anwendung fixt der Hersteller zudem Probleme im Zusammenspiel mit Android Jelly Bean.

Im Detail verspricht ownCloud Apple- und Android-Nutzern folgende Neuerungen:

  • Offline-Zugang: Anwender können auch ohne aktive Netzverbindung auf Dateien zugreifen, die sie bereits vom ownCloud Server heruntergeladen haben.
  • Integrierte Dateiviewer und Player: Grafiken, Office-Dokumente und PDF-Dateien lassen sich jetzt innerhalb der Anwendung betrachten. In Bilderordnern können Anwender zudem per Wischgeste stöbern. Auch für Audio- und Video-Daten braucht es keine zusätzlichen Player.
  • Bearbeiten und Erstellen von Dateien: Anwender können Dateien jetzt lokal erstellen, bearbeiten und mit dem ownCloud-Server synchronisieren.
  • Multi-Account-Management: Anwender sollen mit verschiedenen Accounts auf den gleichen oder auf unterschiedliche ownCloud Server zugreifen. So lassen sich geschäftliche und private Daten beispielsweise sauber trennen.
  • Datei-Upload-Management: Anwender können jetzt auf Datei-Uploads zugreifen und diese entfernen.
  • Verbessertes White-Labeling: Unternehmen können Look & Feel der ownCloud Apps mit eigenen Schriften, Farben und Logos anpassen.

Bei ersten Tests in der Redaktion funktionierten noch nicht alle der neuen Funktionen ganz reibungslos: Unser Android-Tablet konnte ein auf dem ownClouds Demo-Account gehostetes OGG-Video nicht abspielen. Beim Versuch eine ebenfalls dort abgelegte PDF-Datei anzuschauen, stellte die mobile App lediglich externe Viewer zur Wahl. Bildvorschau und Wischgesten liefen dagegen anstandslos; auch MP3-Dateien ließen sich abspielen.

Neben den plattformübergreifenden Verbesserungen liefert ownCloud noch zusätzliche Verbesserungen für einzelne Systeme.

Nutzer von Apple iOS können:

  • Dateien nun schneller synchronisieren und
  • Dateien mit einer neuen, intuitiven Benutzeroberfläche umbenennen, löschen und überschreiben.

Für Android liefert ownCloud schließlich:

  • Eine Helper App, die Account-Namen und Passwörter unter Android Jelly Bean speichert und damit einen bekannten Android-Fehler ausmerze.
  • Eine optimierte Synchronisierung: Anwender können jetzt mit einem Klick die Synchronisierung mit dem ownCloud Server starten und erhalten dann alle Dateien auf ihr mobiles Gerät, die seit dem letzten Synchronisieren zum ownCloud-Server hochgeladen wurden.

Die ownCloud Mobile Apps sind über Google Play und Apple App Store für 79 respektive 89 Cent erhältlich. Bestandskunden erhalten das Update kostenlos. Unabhängig davon können Anwender mit Webbrowser oder per WebDAV-Client auf ownCloud-Server zugreifen.

ownCloud – erschaffe deine eigene Cloud

Alternative zu Speicherdiensten wie Dropbox oder Google Drive

ownCloud – erschaffe deine eigene Cloud

13.05.13 - Nicht jeder Anwender nutzt Cloud-Speicher wie Dropbox, Google Drive oder Skydrive, da unter anderem nicht klar ist, wo die Storage-Server tatsächlich stehen. Die Software ownCloud ermöglicht es, private Daten trotzdem überall verfügbar zu machen, indem sie einen eigenen Cloud-Server erschafft. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 40075920 / Content Management)