Heraus aus dem Schattendasein: Was kommt als nächstes für Citizen-Developer?

20.04.2018

Die ursprüngliche Definition eines "Citizen Developer" war jemand außerhalb der IT, der neue Geschäftsanwendungen für eine Abteilung oder ein Team mithilfe von Tools wie Microsoft Excel und Access erstellt. Manchmal wurden sie von Unternehmens-IT unterstützt, meistens jedoch...

Die ursprüngliche Definition eines "Citizen Developer" war jemand außerhalb der IT, der neue Geschäftsanwendungen für eine Abteilung oder ein Team mithilfe von Tools wie Microsoft Excel und Access erstellt. Manchmal wurden sie von Unternehmens-IT unterstützt, aber viele von ihnen waren aus Sicht der IT eher Schurken oder Teil der Gruppe, die allgemein als "Schatten-IT" bekannt ist.

Im Vergleich dazu können diese Entwickler heute Abteilungs-, Unternehmens- und sogar öffentlich zugängliche Anwendungen mit Shared Services, Entwicklungsplattformen der vierten Generation (4GL) und Cloud-Computing-Diensten erstellen. Wenn IT-Abteilungen bereits zum Äußersten strapaziert sind, kann dieser DIY-Ansatz für die Erledigung von Aufgaben eine Bereicherung sein. Infolgedessen sind heute Citizen-Developer stärker daran beteiligt, bessere Prozesse für ihre Arbeitsbereich, aber unter dem wachsamen Auge der IT zu erstellen.

Mit Unterstützung und Erlaubnis seitens der IT sind Citizen Developers sind auf dem Vormarsch.
Einer der größten Kritikpunkte an IT-Abteilungen ist die Geschwindigkeit, mit der sie Anwendungen bereitstellen. Wenn Mitarbeiter, die mit den Prozessen des Unternehmens vertraut sind, zu Innovationen motiviert werden, dann tragen ihre Aktivitäten erheblich zur digitalen Transformation bei.

Weiterlesen ...