Virtual Reality könnte das nächste Power User Interface sein

03.04.2018

Power User scheinen mehr Informationen verarbeiten zu können als andere Benutzer. In der Tat löst das wiederholte Wahrnehmen in einem bestimmten Kontext einen Prozess in unserem Gehirn aus, mentale Wiedererkennungsmuster zu erzeugen. Diese Muster werden mit der Zeit robuster.

Power User scheinen mehr Informationen verarbeiten zu können als andere Benutzer. In der Tat löst das wiederholte Wahrnehmen in einem bestimmten Kontext einen Prozess in unserem Gehirn aus, mentale Wiedererkennungsmuster zu erzeugen. Diese Muster werden mit der Zeit robuster, was es einfacher macht, ähnliche Informationen zu verarbeiten, die in einem anderen Format und in verschiedenen Teilen des Gehirns existieren.

Mentale Muster reduzieren die kognitive Belastung des Gehirns - die Menge mentaler Anstrengung, etwas Neues zu lernen - die auch unsere Fähigkeit beeinflusst, Informationen aufzunehmen. Die Informationen, die durch diese Muster abgedeckt werden, sind einfacher zu verarbeiten und fühlen sich dadurch viel angenehmer an. In der Tat ist ein Power-User oder auch nur ein regelmäßiger Nutzer aufgrund der zuvor erzeugten mentalen Muster bereit, deutlich mehr Informationen zu verarbeiten als andere. Mehrere Bereiche des Gehirns verarbeiten die Informationen gleichzeitig, was ein schnelleres und einfacheres Verständnis ermöglicht.

Dies ist nicht nur für einige spezielle Personen der Fall. Man erinnere sich daran, wie viel einfacher das Autofahren im Laufe der Zeit wurde - nachdem die mentalen Muster dafür entwickelt wurden. Was Power oder regelmäßige Nutzer von Erstanwendern trennt, ist die Existenz von mentalen Mustern, die die Fähigkeit zur Verarbeitung von Informationen zum Automatismus macht, wie z.B. das Autofahren.

Weiterlesen ...