Drei Gründe, warum Unternehmen oft schon am Anfang der digitalen Transformation stecken bleiben

13.03.2018

Falls weitere Beweise erforderlich sind, dass mit Digitaler Transformation ein Feuer entzündet wurde, dann ist mit der Prognose, dass der Markt für enterprise mobility bis 2020 auf 500 Milliarden US-Dollar explodieren wird, damit genüge getan...

Falls weitere Beweise erforderlich sind, dass mit Digitaler Transformation ein Feuer entzündet wurde, dann ist mit der Prognose, dass der Markt für enterprise mobility bis 2020 auf 500 Milliarden US-Dollar explodieren wird, damit genüge getan. Dieser Bedarf wird durch die Nachfrage von Kunden und Mitarbeitern nach einer nahtlosen mobile digital experience in allen Aspekten ihres Wohn- und Arbeitslebens gedeckt. Für Unternehmen ergibt sich daraus, sich entweder entsprechend anzupassen oder zurückzufallen, da sie sich Herausforderungen stellen müssen, die von disruptiven Brancheneinsteigern und innovativen Unternehmen getrieben werden. Die IDC prognostiziert, dass bis zum Jahr 2020 für die Hälfte der 2000 größten globalen Unternehmen der Löwenanteil ihres Geschäfts abhängig von ihrer Fähigkeit, digital verbesserte Produkte und Dienstleistungen zu schaffen, abhängig sein wird. Diese Frist ist extrem kurz, die Möglichkeiten jedoch sind riesig. Warum stecken Unternehmen nun bereits zu Beginn fest ?

Grund 1: Der Angstfaktor
Digitale Transformation bedeutet genau das, was sie sagt: Sie verändert grundlegend die Art und Weise, wie Unternehmen Geschäfte machen. Das ist eine erschreckende Aussicht für viele Führungsteams speziell in großen Unternehmen, trotz der positiven Aussichten bei erfolgreicher Durchführung. Während die Mitarbeiter des Unternehmens möglicherweise optimierte mobile Geschäftsprozessen und Apps verlangen, die sie effizienter machen, muss der Antrieb für großangelegte strategische Veränderungen von oben kommen. Menschliche und finanzielle Ressourcen müssen dem Prozess zugewiesen werden, und die Unterstützung des gesamten Unternehmen wird benötigt, so dass eine digitale Transformation als strategische Investition in die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens und nicht als Aufwand betrachtet wird.

Weiterlesen ...