Low-Code: Die Wirtschaftlichkeit des digitalen Schlachtfelds gewinnen

25.01.2018

Bis vor kurzem war die Wirtschaftlichkeit der maßgeschneiderten Entwicklung von Unternehmensanwendungen eine Geschichte von Knappheit. Da solche Apps im Allgemeinen schwierig, teuer und zeitaufwändig zu produzieren sind, behandeln man sie als seltene, wertvolle Ressourcen....

Bis vor kurzem war die Wirtschaftlichkeit der maßgeschneiderten Entwicklung von Unternehmensanwendungen eine Geschichte von Knappheit. Da solche Apps im Allgemeinen schwierig, teuer und zeitaufwändig zu produzieren sind, behandeln man sie als seltene, wertvolle Ressourcen.

Diese Wirtschaftlichkeit hat sich darauf ausgewirkt, wie Unternehmen maßgeschneiderte Entwicklungen planen und budgetieren und wie sie Build-vs.-Buy-Entscheidungen treffen. Wenn das erstellen teuer und schwierig ist, wird das Pendel offensichtlich zum Kauf schwingen, obwohl die Geschichte kommerzieller Unternehmensanwendungen auch mit teuren, zeitraubenden Optionen behaftet ist.

Heute haben sich diese Ökonomien jedoch geändert. Aufgrund von Low-Code-Plattformen, folgt maßgeschneiderte Entwicklung einer Ökonomie des Überflusses.

Anwendungen sind nicht einfach schneller und einfacher zu erstellen mit einer Low-Code-Plattform wie OutSystems im Vergleich zu traditionellen, handcodierten, maßgeschneiderten Entwicklungen.

Da sich die Wirtschaftlichkeit geändert hat, müssen Unternehmen jetzt die Rolle der App-Entwicklung in ihren Unternehmen neu bewerten - nicht nur taktisch, sondern auch strategisch, da sie Software für einen nachhaltigen Wettbewerbsvorteil nutzen wollen, der dem langfristigen Ziel einer vollständigen digitalen Transformation entspricht.

Mehr erfahren ...