Drei Gründe, warum Sie in eine Komponenten-basierte Architektur investieren sollten

10.07.2017

Low-Code-Plattformen verkürzen die Anwendungsentwicklungs- und Lieferzeiten. Entwickler können Code wiederverwenden und Komponentenbibliotheken erstellen. Diese Tools ermöglichen es Entwicklern, qualitativ hochwertige App-Komponenten (auch als Module und Patterns bekannt) zu e

Low-Code-Plattformen verkürzen die Anwendungsentwicklungs- und Lieferzeiten. Entwickler können Code wiederverwenden und Komponentenbibliotheken erstellen. Diese Tools ermöglichen es Entwicklern, qualitativ hochwertige App-Komponenten (auch als Module und Patterns bekannt) zu erstellen und sie mit anderen zu teilen, und damit die Anwendungsentwicklungszeit und die Code-Fragmentierung zu reduzieren. Es gab eine Zeit, in der eine komponentenbasierte Architektur eine Neuheit war, aber jetzt beinhaltet Gartner Komponenten in der Liste der Kriterien für die Qualifizierung für den 2017 Magic Quadrant für Mobile App Entwicklungs Platformen.

Was ist eine Komponente?

"Anstatt jede Anwendung von Grund auf zu bauen und ein komplettes Team von Experten und Entwicklern zu erarbeiten, um synchron zusammenzuarbeiten, kann die Arbeit in kleinere Stücke aufgeteilt werden." - Marko Lehtimaki

Eine Komponente ist ein wiederverwendbares Objekt, das die Erstellung und Bereitstellung von Anwendungen beschleunigt und zusätzliche Funktionen bietet. Es wird Code für allgemeine Anwendungsfälle, wie z. B. den Zugriff auf ein GPS Gerät oder ein Funktionsaufruf auf ein Mitarbeiter-Verzeichnis, in ein Modul gebündelt. Entwickler können dieses Modul einfach zu Anwendungen hinzufügen, damit sie sich nicht wiederholen müssen. Sie brauchen keinen benutzerdefinierten Code für eine gemeinsame Funktion oder Fähigkeit zu schreiben, der von zahlreichen Anwendungen genutzt wird, sondern nutzen spezialisierte Module.

Vollständigen Artikel lesen...