Suchen

Alcatel-Lucent kündigt neues Cloud-Lösungsportfolio an OpenTouch Suite for Cloud für effiziente Zusammenarbeit „as a Service“

| Redakteur: Elke Witmer-Goßner

Die neue Generation mobiler und applikationsorientierter Mitarbeiter stellt Unternehmen vor große Herausforderungen bei der Bereitstellung kostengünstiger und flexibler Kommunikationsdienste. Alcatel-Lucent bietet ihnen ein neues Lösungsportfolio, das die Migration in die Cloud erleichtern und den Einsatz kostensparender Geschäftsmodelle unterstützen soll

Firma zum Thema

Alcatel-Lucent sieht Unified Communication as a Service in Unternehmen weiter auf dem Vormarsch und bringt hierfür neue, cloud-basierte Produkte auf den Markt.
Alcatel-Lucent sieht Unified Communication as a Service in Unternehmen weiter auf dem Vormarsch und bringt hierfür neue, cloud-basierte Produkte auf den Markt.
(Bild: Alcatel-Lucent)

Das Kommunikationsunternehmen ergänzt hierfür seine OpenTouch-Produkte für kleine, mittelständische und große Unternehmen um die OpenTouch Suite for Cloud. Damit werden Unternehmen in die Lage versetzt, die hohen Erwartungen an eine moderne Kommunikation am Arbeitsplatz zu erfüllen, die durch Smartphones, Tablets und den BYOD-Trend ausgelöst werden.

Das neue Angebot enthält drei segmentierte Lösungen: die Enterprise Cloud, die Office Cloud und die Personal Cloud. Als erste Lösung der Suite ist die OpenTouch Enterprise Cloud Solution ab sofort verfügbar. Damit bietet sich Service Providern, Systemintegratoren und Business Partnern ein neues Geschäftsfeld: Sie können Unternehmen mit dem neuen Alcatel-Lucent-Lösungsportfolio Unified Communication as a Service (UCaaS) anbieten. Für Evan Kirchheimer, Enterprise Practice Leader beim Analysten Ovum, steckt UCaaS zwar noch in den Kinderschuhen. Die Untersuchungen zeigten aber, „dass ICT-Entscheider bei neuen Investitionen in Unified Communications eher zu Lösungen aus der Private und Public Cloud greifen als zu nicht verwalteten, standortgestützten Collaboration-Lösungen.“

Die OpenTouch Enterprise Cloud Solution kombiniert die Konversationsanwendung von OpenTouch mit der OmniPCX Enterprise-Lösung und ermöglicht so die Zusammenarbeit via Telefonie, Video, Instant Messaging, Konferenzschaltungen und Collaboration über die Cloud. Die hardwareunabhängige, reine Software-Suite ist dank vollständiger Virtualisierung leicht zu implementieren und laut Anbieter mit geringen Betriebskosten einzusetzen. Die besondere Architektur ermöglicht es, entweder alle Funktionen aus der Cloud bereitzustellen oder als Ergänzung zu einer vorhandenen teilnehmerbasierten Telefonie-Infrastruktur bei geringer Betriebsunterbrechung zu nutzen.

Die OpenTouch Suite for Cloud soll laut Alcatel-Lucent-President Michel Emelianoff durch weitere cloud-basierte Lösungen ergänzt werden: „Diese Ankündigung ist erst der Anfang unserer Bestrebungen, Unternehmen näher an die Cloud heranzuführen. Alcatel-Lucent Enterprise ist bestrebt, Cloud-Lösungen mit verschiedenen Ansätzen bereitzustellen, sei es als Business- oder User-Modell, um Unternehmen den Zugang zu Cloud-Services zu ermöglichen.“

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:38858300)