Suchen

„Open Source Day“ findet extra statt Open Source Business Alliance wählt neuen Vorstand

Autor: Elke Witmer-Goßner

Die Mitglieder der Open Source Business Alliance blickten auf ihrer jährlichen Mitgliederversammlung nicht nur auf ein erfolgreiches Vereinsjahr 2019/2020 zurück. Sie wählten auf der erstmals online stattfindenden Veranstaltung auch den Vorstand neu.

Firmen zum Thema

Mit der Mitgliederversammlung am 12. November 2020 hat sich der Vorstand des Bundesverbandes für digitale Souveränität neu aufgestellt.
Mit der Mitgliederversammlung am 12. November 2020 hat sich der Vorstand des Bundesverbandes für digitale Souveränität neu aufgestellt.
(Bild: OSB Alliance)

Aufgrund der Corona-Situation musste die OSB Alliance in diesem Jahr ihre jährliche Mitgliederveranstaltung durch einen Online-Event ersetzen. Der erste Vorstandsvorsitzende Peter Ganten hielt dabei einen Rückblick auf viele positive Resultate im vergangenen Vereinsjahr. Er bewertete das Jahr 2020 in vielerlei Hinsicht als das Jahr des Durchbruchs für die OSB Alliance, „wenn es um die Wahrnehmung von digitaler Souveränität und Open Source Software geht“. „Open Source ist überall“, sagte Ganten und verwies auf die neue Open-Source-Strategie der Europäischen Kommission und den 9-Punkte-Plan, den der CIO des Bundes vorgelegt habe und in dem Open Source eine wichtige Rolle spiele. Zudem wollten verschiedene Städte wieder mehr Open Source einsetzen; in den Verwaltungen von Bund, Ländern und Gemeinden sei digitale Souveränität zunehmend handlungsleitend. „Darauf haben wir als Open Source Business Alliance aktiv und engagiert mit hingewirkt, als geschätzte Gesprächspartner, Netzwerker und Mahner, mit eigenen Initiativen und Positionen. Doch damit ist das Ziel nicht erreicht, jetzt müssen wir begleiten und liefern, um digitale Souveränität, tatsächlich auch zu erreichen“, forderte Ganten auf.

Neuwahl des Vorstands

Nach dem Rückblick des Vorstandsvorsitzenden, informierte Finanzvorstand Diego Calvo de Nó die Mitglieder über die finanzielle Situation des Vereins. Im Anschluss wurde eine neue Beitragsordnung des Vereins verabschiedet. Weiterer wichtiger Tagungsordnungspunkt: die Neuwahl des Vorstandes der Open Source Business Alliance, bei der sich eine Änderung im geschäftsführenden Vorstand ergab. Dem zurückgetretenen zweiten stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Konstantin Böhm, folgt Henriette Baumann nach, die mit großer Mehrheit gewählt wurde. Der erweiterte Vorstand kandidierte mit Ausnahme von Niels Maché und Andreas Rösler geschlossen für die Wiederwahl und wurde mit der Wahl bestätigt. Zudem begrüßte die OSB Alliance mit Hong Phuc Dang (OpnTec GmbH), Anke Pawka (Kopano GmbH) und Frank Karlitschek (Nextcloud GmbH) drei neue Mitglieder im neuen erweiterten Vorstand.

„Open Source Day 2020“ als Online-Veranstaltung

Anders als in den Vorjahren schloss der Open Source Day 2020 in diesem Jahr nicht unmittelbar an die Mitgliederversammlung an, sondern wird am 19. November 2020 in einer Online-Veranstaltung übertragen. Im diesjährigen „Forum für digitale Souveränität“ geht es unter dem Motto „Die Zukunft ist Open!“ um die spannenden Fortschritte von Open Source auf Europäischer Ebene. Rafael Laguna de la Vera, Direktor der Bundesagentur für Sprunginnovationen SprinD, greift aktuelle Themen auf und gibt einen Einblick in das Programm „Europäische Digitale Souveränität“ der Bundesagentur.

Darauf aufbauend werden zwei konkrete Projekte vorgestellt, an denen die OSB Alliance maßgeblich beteiligt ist. Der erste Beitrag widmet sich dem Open Source Code Repository. Dr. Christian Knebel stellt als Projektleiter die Ideen für das Software Portal vor, durch das die öffentliche Verwaltung in Deutschland Open Source Software in adäquater und rechtssicherer Weise austauschen und gemeinsam entwickeln kann. Im zweiten Vortrag geben Kurt Garloff in seiner Funktion als technischer Projektleiter und Peter Ganten, Vorstandsvorsitzender der OSB Alliance, Einblick in den Souvereign Cloud Stack (SCS) als Teil von GAIA-X. Nach allen drei Vorträgen besteht die Möglichkeit, mit den jeweiligen Referenten ins Gespräch zu kommen und zu diskutieren.

Die Teilname an der Veranstaltung ist kostenlos und kann über die Website der OSB Alliance oder auf Eventyay.com akkreditiert werden.

(ID:46996229)

Über den Autor

 Elke Witmer-Goßner

Elke Witmer-Goßner

Redakteurin, CloudComputing-Insider.de